Tag 13: Irgendwo, wo ich gerne hinziehen würde

Hey ihr Lieben,

ich wünsche euch ein schönes Wochenende. Leider ist das Wetter hier im Moment sehr blöd. Es regnet, aber ist gleichzeitig so schwül. Bah, das macht keinen Spaß. Deshalb sitze ich im Wohnzimmer und gucke Gilmore Girls 😀 Gestern hab ich mir leider einen fiesen Sonnenbrand auf den Oberschenkeln geholt, sodass Sport heute erstmal ausfällt. Es tut nämlich alles weh und brennt bei jeder Bewegung. Pfui. Sowas braucht man wirklich nicht.

Heute geht es um das Thema „zukünftiger Wohnort“. UNd dazu muss ich sagen: ich hoffe hier zu bleiben, wo ich im Moment bin 😉 In einem kleineren Ort in Mittelhessen.

Ich bin hier in der Nähe aufgewachsen, in einer Kleinstadt, in einem schönen kleinen Haus gemeinsam mit meinen Eltern. Doch ich wollte hier immer raus. Die Kleinstadt war mir zu klein, es war zu wenig los, man hatte zu wenig Angebot, egal um was es ging. Trotzdem bin ich nach dem Abitur erstmal zu Hause wohnen geblieben. Meinen Bachelor habe ich in Marburg gemacht, sodass ich von zu Hause dorthin pendeln konnte. Das war eigentlich ganz schön. Ich konnte zu Hause wohnen, aber habe trotzdem ein bisschen mehr Stadtluft schnuppern können 😉

Nach meinem Bachelor bin ich dann aber doch in eine Großstadt ausgewandert. Ich habe ein Praktikum in Köln gemacht. Köln war einfach wunderschön und hat mir von der Größe super gefallen. Im Anschluss ging es dann für meinen Master nach Berlin – die Großstadt Deutschlands. Ich war ganz aufgeregt und habe vor allem die erste Zeit dort genossen. Doch nach einiger Zeit wurde mir Berlin zu groß. Es war zu viel los, man konnte sich kaum entscheiden, was man machen möchte. Man kann es mir wohl nicht recht machen 😀 Erst zu klein, dann zu groß.

Für meine Masterarbeit bin ich dann wieder nach Hause gezogen. Keine Ablenkung mehr wie in einer großen Stadt. So konnte ich mich ganz auf die Arbeit konzentrieren. Tja und dann bin ich mit meinem Freund zusammen gezogen. In ein Dorf in der Nähe der Kleinstadt, wo ich aufgewachsen bin. So bin ich in der Nähe meiner Eltern kann sie immer mal einfach besuchen ohne groß planen zu müssen.

Wir wohnen hier in dem Haus seiner Mutter, haben unsere eigene Wohnung mit großem Balkon und Blick ins Grüne. Ich liebe es, morgens aufzustehen und einfach nur ins Grüne zu schauen. Toll 🙂 Tja und ich hoffe, dass hier die kleinen Sandras aufwachsen werden 😉

WIe sieht es denn bei euch aus? Wo wollt ihr mal wohnen? Ich freue mich, davon zu hören 🙂

Eure Sandra ❤

Advertisements

Ein Gedanke zu „Tag 13: Irgendwo, wo ich gerne hinziehen würde

  1. Pingback: 30Tage Blog Challenge – Zusammenfassung | nana-fkb

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s