Ab-in-den-Sommer-Tag!

IMG_0342

Ich wurde von der lieben Saskia von lifewithsaskia zum Ab-in-den-Sommer-Tag nominiert. Vielen Dank dafür 🙂 Ich nehme die Nominierung gerne an. Vorab sei gesagt, dass ich mich bei einigen Fragen wirklich schwer getan habe, weil ich manchmal keine eindeutigen Zuordnungen machen konnte. Aber mehr gibt’s jetzt hier:

1) Tschüss Frühling: Nenne ein Buch, das dich in den Sommer schickt!

UnbenanntEs ist nicht nur ein Buch, sondern eine Reihe. Und zwar die Stephanie Plum-Reihe von Janet Evanovich.

Ich liebe diese Bücher. Und Stephanie Plum. Sie ist Kopfgeldjägerin in ihrer Heimatstadt in New Jersey und alles in allem hat sie ein sehr turoblentes Leben. Was zum einen an ihrem Job liegt, aber auch an ihrer Familie, ihren Freunden und ihrem Liebesleben. Evanovich hat so einen tollen Schreibstil, der von der ersten Seite an fesselt.

Ich verbinde die Reihe mit Sommer, weil bisher alle Bücher, die ich davon gelesen habe (ich glaube, mir fehlt nur das aktuellste Buch) bei warmen Temperaturen gespielt haben. Und die Grundstimmung einfach eine sehr sommerliche ist.

2) Ein Tag im Schwimmbad: In welchem Buch konntest du so richtig abtauchen?

41O2j5ExIcL._SX266_BO1,204,203,200_Richtig gern gelesen habe ich „Die Au-Pairs“ von Melissa de la Cruz. Es ist eher „seichtere“ Literatur, die im Schwimmbad aber perfekt ist. Hierbei geht es um drei Mädchen, die aus unterschiedlichen Gründen den Job als Au-Pair bei einer Familie in den Hamptons annehmen. Da ist die schüchterne Mara, die das Geld einfach nur dringend für ihr bevorstehendes Studium braucht. Die glamoursüchtige Eliza, die ursprünglich selbst aus einer reichen Familie stammt. Und die Brasilianerin Jacqui, die eigentlich nur auf der Suche nach ihrer großen Liebe ist und ihn in Amerika vermutet. Die Arbeit rückt für alle drei immer wieder in den Hintergrund, weil einfach so viel in diesem Sommer passiert.

Es gibt noch weitere Bücher dieser Reihe, aber das erste habe ich wirklich mehrfach gelesen.

3) Besuche eine Eisdiele: Nenne 2 Bücher in den Farben deiner 2 liebsten Eissorten!

Ich bin nicht so der Vanille oder Schokoliebhaber. Die beiden Sorten sind mir zu langweilig. Deshalb entscheide ich mich für Pfefferminze und Yogurette.

Das-Madchen--das-ruckwarts-ging-9783716027240_xxlPfefferminze steht bei mir für „Das Mädchen, das rückwärts ging“ von Kate Hamer. Eine Rezension davon gibt es hier.

Ein-Buchladen-zum-Verlieben--Roman-9783442754564_xxlUnd Yoguretten-Eis ist bei mir „Ein Buchladen zum Verlieben“ von Kararina Bivald. Dazu habe ich zwar keine Rezension verfasst, aber es ist ein tolles Buch über Sara aus Schweden, die über Umwege in einem kleinen Ort in Iowa einen Buchladen eröffnet und damit die Bürger dazu bewegt, über ihr eigenes Leben und ihr Handeln nachzudenken. Wirklich schön geschrieben. Und wer hat bisher noch nicht davon geträumt, seinen eigenen Buchladen zu haben? 🙂

4) Das Sommergewitter: In welchem Buch erwartet man Hochspannung?

Stieg Larsson Millenium TrilogieHach ich merke, dass ich mich schwer auf ein Buch festlegen kann, sondern sehr auf Bücher-Reihen stehe. Denn auch hier entscheide ich mich für eine Trilogie. Und das ist die Millenium Trilogie von Stieg Larsson. Ich habe das erste Buch in die Hand genommen und erst beim letzten Satz des 3. Buches aufgehört. Die Spannung wurde einfach durchgängig aufrechterhalten und man fragt sich immer wieder, was noch kommen kann und welche Grausamkeiten noch ans Licht kommen.

ceceila_ahern-fuer_immer_vielleicht5) Die Sommerferien: welches Buch sollte niemals zuende gehen?

Hach diese Frage ist wirklich schwer. Die meisten Bücher enden ja sehr schlüssig. Sodass ein Herauszögern der Geschichte an sich vielleicht den Lesefluss und den Lauf etwas verändert hätte. Und wer weiß, ob das dann so gut gewesen wäre. Aber ich finde die Art con Cecelia Ahern in „Für immer vielleicht“ so toll, dass ich gerne noch viel mehr davon gelesen habe. Die Geschichte von Rosie und Alex wird von der Kindheit an begleitet. Und das in Form von SMS, Mails, Briefen oder kurzen Nachrichten. Es ist toll, wie viel man doch daraus ziehen kann. Diesen Schreibstil finde ich unglaublich schön und mitreißend. Kein Wunder also, dass ich es mehrfach gelesen habe 😉

6) Urlaub auf Balkonien: Nenne 3 Bücher, die dich in den Kurzurlaub schicken!

Hier könnte ich einige von den vorherigen Büchern nennen: die Stephanie Plum oder auch die Au-Pairs. Aber die sind ja jetzt schon weg bzw. möchte ich nicht doppelt nennen 😉

Deshalb sind es:

1. „P.S. Ich liebe dich“ von Cecelia Ahern. Nicht, weil es unbedingt eine Urlaubsstimmung verbreitet. Das sicher nicht. Aber ich verbinde es immer mit dem Urlaub, als ich das Buch gelesen habe. Er erweckt bei mir, trotz des Inhalts, einfach eine Stimmung, die ich mit Urlaub in Verbindung setze.

2. „Judith goes to Bollywood“ von Judith Döker, wo es hier eine Rezension gibt. Döker’s Schreibstil ist so erfrischend. Und ihre Reise nach Indien ist so detailliert beschrieben, dass es mir so vorkam, als wäre ich live dabei.

3. „Die Schnäppchenjägerin“ von Sophie Kinsella. Rebecca Bloom hat einfach so eine Leichtigkeit, mit der sie ihre Probleme angeht (oder sie einfach ignoriert). Für mich ist es einfach das perfekte Buch für einen kleinen Urlaub.

978-3-596-16133-1.287121bollywoodDie Schnäppchenjägerin

7) Nicht endene Hitzewelle:Nenne ein Buch in dem es um Schnee, Eis oder Kälte geht!

Ganz klar: Game of Thrones von George R. R. Martin. Ich habe die Bücher vor 2 oder 3 Jahren gelesen und war anfangs nicht sehr begeistert. Es waren von Anfang an so viele Charaktere und auch Schauplätze, die ich immer wieder durcheinander gebracht habe. Aber im Laufe des Lesens (ich habe ja schon gesagt, dass ich eine Buchreihe immer zuende lesen muss – ein kleiner Tick) habe ich mich dann doch in die Geschichte eingefühlt und habe mitgefiebert, wie es mit den Königshäusern weitergeht, wie sie sich weiter bekriegen und wie Daenerys immer mehr Macht bekommt.

8) Die laute Partynacht: welches Buch hatte ein Ende, welches du gefeiert hast?

Pride and PrejudiceIch erinnere mich noch daran, dass wir im Englischunterricht das Buch „Pride and Prejudice“ von Jane Austen gelesen habe und die meisten das Buch richtig schrecklich fanden. Aber mich hat es fasziniert. Elizabeth ist in einer Zeit aufgewachsen, wo man als Frau dem Mann unterstellt ist und keinen Widerrede leisten darf. Doch sie kommt damit nicht klar, verhält sich aufmüpfig und ihrer Zeit nicht angemessen. Sie ist ein sehr starker Charakter, der im Laufe des Buches das erreicht, was sie sich gewünscht hat: einen Mann, der sie als denkende Frau akzeptiert. Das war ein Ende, worüber ich wirklich froh und glücklich war.

9) Planen im Reisebüro: welches Buch wirst du diesen Sommer auf jeden Fall noch lesen?

Puh, hier stehen einige Bücher auf der Liste. Und ich kann mich leider gar nicht entscheiden. Deshalb hier eine kurze Liste:

Ashley Ream – 30 Tage und ein ganzes Leben

Gabrielle Zevin – Die Widerspenstigkeit des Glücks

Michael Schofield – Ich will doch bloß sterben, Papa

Kishwar Desai – Das geliehene Kind

Aber so, wie ich mich kenne, kommen bestimmt noch ein paar andere Bücher dazu, die „ganz spontan“ bei mir hier zu Hause landen 😉

wpid-20150724_112811.jpg51TXxiOFrjL._SY344_BO1,204,203,200_41prM-vwHPL._SY344_BO1,204,203,200_  Das-geliehene-Kind-9783442747573_xxl

10) Tagge weitere Sommerliebhaber!

Ich nominiere diese tollen Blogs:

elizzy91

frauschreiber

Lea von Weil ich Bücher liebe

Lisa

Sternenbrise

Eure Sandra ❤

Advertisements

5 Gedanken zu “Ab-in-den-Sommer-Tag!

  1. Pingback: Ab in den Sommer – Tag | nana-fkb

  2. Tolle Bücher, die du genannt hast 🙂
    Mal schauen, was mir für schöne Bücher einfallen werden 🙂
    Sobald ich Internet habe, werde ich sie Fragen beantworten. Vielen Dank für die Nominierung! 🙂 Ich mag den Tag sehr 🙂
    Leider passt das Wetter bei uns momentan nicht dazu 😄

    Gefällt 1 Person

  3. Viele der Bücher kenne ich nicht, aber echt interessant, wie andere die Fragen beantworten 😀
    EIn Buch was ich von denen kenne, aber absolut nicht leiden kann ist „Für immer vielleicht“. Der Film dazu ist wundervoll, aber das Buch fande ich einfach blöd. Ich weiß auch nicht, aber mir hätte es besser gefallen, wenn es nicht in Form von Briefen und Nachrichten geschrieben worden wäre. Tja, so gehen die Geschmäcker auseinander! 😀

    Gefällt 1 Person

    1. Ach verrückt 😀 So verschiedenen können Geschmäcker sein 😀 Ich habe gerade das an dem Buch so geliebt. Den Film habe ich z.B. noch gar nicht geschaut. Eben weil ich Angst habe, dass ich ihn nicht gut leiden kann und das dann auf das Buch projiziere. Aber vielleicht traue ich mich bald 😉

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s