Rezension „Die Widerspenstigkeit des Glücks – Gabrielle Zevin“

rezension

Hallo meine Lieben,

da ich im Moment krank zu Hause liege, schaffe ich es endlich mal, meinen SuB zu verkleinern 😉 Zumindest ein bisschen. Heute habe ich wieder ein Buch beendet. „Die Widerspenstigkeit des Glücks“ habe ich als E-Book von der Verlagsgruppe Random House GmbH und dem Diana Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. Vielen Dank dafür!

DIe Widerspenstigkeit des Glücks

Klappentext:

Amelia ist Verlagsvertreterin und lernt dabei die eigenwilligsten Buchhändler kennen. Genau so einer ist A. J. Fikry. In seinem Herzen haben nur turmhohe Bücherstapel Platz. Bis er einen ungebetenen Gast entdeckt: Eines Morgens sitzt die zweijährige Waise Maya in der Kinderbuchecke seiner Buchhandlung. Gegen seinen Willen nimmt sich A. J. des kleinen Mädchens an, das sein Leben kurzerhand auf den Kopf stellt. Und auch Amelia wird er nicht so schnell vergessen können.

Meine Meinung:

Ich habe es wirklich genossen, das Buch zu lesen. Erstmal grundsätzlich: ich liebe es, Bücher über Buchläden zu lesen. Es macht einfach Spaß. Die Geschichte spielt auf Alice Island, weit ab vom Schuss, aber immerhin ein Ort mit einem schönen Buchladen. Die Charaktere waren mir von Anfang an sehr symphatisch. Fikry, der sich nach dem Tod seiner Frau immer weiter zurück gezogen hat, nach getaner Arbeit im Buchladen zu Hause alleine sitzt und trinkt, findet plötzlich ein kleines Mädchen bei sich im Buchladen, gemeinsm mit einem kurzen Brief, dass die Mutter ihr Kind bei ihm lassen möchte. Kurze Zeit später wird eine Leiche angespült, die sich als Mutter des Kindes entpuppt. Daraufhin erklärt sich Fikry dazu bereit, Maya bei sich aufzunehmen und sie großzuziehen. Er wird von den Bürgern beobachtet, sie glauben nicht daran, dass er den Schneid hat, ein Kind allein großzuziehen. Doch er belehrt sie eines Besseren und Maya liebt ihren Daddy heiß und innig. Im Laufe der Zeit lernt Fikry Amelia kennen. Sie ist Verlagsvertreterin und somit treffen sich die beiden in regelmäßigen Abständen immer wieder.

Der Schreibstil ist wirklich eingängig, es macht einfach Spaß das Buch zu lesen! Man kann die Liebe zu Büchern geradezu spüren, das macht es einfach so schön für mich. Es ist eher rational, ohne großes Trara geschrieben, was es besonders toll macht!

Es ist ein schönes, ehrliches, trauriges und ergreifendes Buch, das vor allem fü Buchliebhaber ein Muss sein sollte!

Deshalb gibt es von mir 5-Sterne_4c

Hier gibt’s noch einen Buch-Trailer:

Eure Sandra ❤

Advertisements

5 Gedanken zu “Rezension „Die Widerspenstigkeit des Glücks – Gabrielle Zevin“

  1. Pingback: Mein SuB kommt zu Wort #5 – nana

  2. Pingback: Jahresrückblick – mein Buchjahr 2015 | nana

  3. Pingback: Lese-Rückblicke September 2015 | nana

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s