Harry Potter Spells Book TAG

Hallo ihr Lieben,

ich habe gerade bei der lieben Marjana diesen Tag entdeckt und musste ihn einfach klauen. Ich hoffe, das war okay, auch wenn ich nicht nominiert bin?

Die Kombination ist einfach perfekt: Harry Potter-Sprüche und passende Bücher – was will man mehr?

1. Expecto Patronum: Ein Buch aus Deiner Kindheit, mit dem Du schöne Erinnerungen verbindest.

Puh, also da gehören viele Bücher dazu. Ich habe z.B. super gerne die „Lena“-Bücher vom Verlag „Sonne Mond Sterne“ gelesen. Aber auch allgemein alles von Astrid Lindgren war toll.

2. Expelliarmus: Ein Buch, das Dich überrascht hat.

„Der Circle“ von Dave Eggers. Ich hatte nicht damit gerechnet, dass mich das so fesselt.

3. Priori Incantatem: Das letzte Buch, das Du gelesen hast.

„Letzte Nacht“ von Catherine McKenzie. Damit bin ich gestern fertig geworden. Und bald wird es dazu dann noch eine Rezension geben.

4. Alohomora: Ein Buch, das Dich für ein neues Genre geöffnet hat, das Du vorher gar nicht in Erwägung gezogen hast.

Früher habe ich fast nur Romane gelesen. Aber  dann habe ich im Regal meiner Mutter ein Buch von Joy Fielding entdeckt. Ich glaube es war „Lauf, Jane, lauf“. Das hat mir das Thriller-Genre näher gebracht und mittlerweile liebe ich es.

5. Riddikulus: Ein witziges Buch, das Du gelesen hast

„Sieben beste Tage“ von Tim Boltz.

6. Sonorus: Ein Buch von dem Du denkst, dass es jeder lesen sollte.

Eindeutig Harry Potter. Darüber hinaus aber auch für die, die Thriller mögen: Bücher von Karin Slaughter!

7. Obliviate: Ein Buch oder ein Spoiler, von dem Du am liebsten vergessen würdest, dass Du es/ihn gelesen hast.

Ich habe es noch nicht mal zu ende gelesen, aber das spricht wohl für diese Kategorie: „Das Jahr, in dem ich dich traf“ von Cecelia Ahern. Ich liebe die Bücher von Ahern. Aber dieses Buch war wirklich schlecht.

8. Imperio: Ein Buch, das Du für die Schule lesen musstest.

Da gab es mehr als genug. Ich entscheide mich einfach mal für „Effi Briest“, weil es eines meiner Lieblingsbücher in der Schule war.

9. Crucio: Ein Buch, bei dem das Lesen schmerzhaft war.

Ich nehme jetzt einfach mal schmerzhaft im „positiven“bzw. emotionalen Sinne: „P.S.: ich liebe dich“ von Cecelia Ahern.

10. Avada Kedavra: Ein Buch, das töten könnte. (Das kann interpretiert werden, wie man möchte.)

Die Trilogie von Stieg Larsson. Sehr sehr spannend und gut geschrieben.

Eure Sandra

Advertisements

2 Gedanken zu „Harry Potter Spells Book TAG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s