Rezension – „Letzte Nacht – Catherine McKenzie“

rezension

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es nach einer gefühlten Ewigkeit mal wieder eine Rezension von mir. In letzter Zeit habe ich leider nicht sooo viel gelesen. Das wird sich aber hoffentlich schnell wieder ändern, wenn ein gewisser Alltag eingetroffen ist 🙂

Diesmal geht es um das Buch „Letzte Nacht“ von Catherine McKenzie. Dieses Buch habe ich freundlicherweise vom Heyne-Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. Vielen Dank dafür!

9783453418707_Cover

Klappentext:

Als der 39-jährige Familienvater Jeff überfahren wird und stirbt, fällt das Leben seiner Frau Claire in sich zusammen. Sie hat keine Zeit für Trauer und muss ihren Sohn auffangen, das Begräbnis arrangieren, mit wohlwollenden Familienmitgliedern umgehen. Dann reist auch noch Jeffs Bruder an, der zugleich ihr Exfreund ist. Doch auch eine andere Frau bricht bei der Nachricht von Jeffs Tod zusammen: Tish, seine Kollegin. Sie nimmt an dem Begräbnis teil, aber nur sie weiß, wie groß das Risiko ist, das sie damit auf sich nimmt. Und tatsächlich wird Claire auf sie aufmerksam und fragt sich, was diese Frau mit ihrem Mann verbunden hat.

Meine Meinung:

Ich war von Anfang an vom Cover des Buches begeistert. Ich weiß nicht genau, warum, aber es hat mich direkt eingenommen. Und durch die Darstellung der verschwommenen Frau wird meiner Meinung nach auch das Rätsel um die Frau – Tish – deutlich. Auch sie ist für Jeffs Frau nicht richtig greifbar.

Die Geschichte beginnt mit einem Beitrag aus Jeffs Sicht. Es handelt sich dabei um den Tag des Unfalls und man erfährt sehr viel über ihn und seine Persönlichkeit.

Im Anschluss wechseln sich die Sichten ab. Es kommen sowohl Tish als auch Claire und Jeff abwechselnd zu Wort und geben dem Leser einen Eindruck in das verzwickte Leben dieser drei Personen. Denn es wird schnell klar: irgendetwas verbindet sie alle. Sei es eine persönliche Beziehung oder aber auch ein ähnliches Verhalten. Es ist total spannend zu sehen, wie sich die Beziehungen entwickelt haben. Das Buch greift nämlich auch viele vergangene Situationen auf, die zeigen, warum die Protagonisten sich verhalten, wie sie sich verhalten.

McKenzie hat dabei einen sehr eingehenden Schreibstil gewählt. Man landet in der Geschichte, ohne viel Schnickschnack erzählt zu bekommen. Toll finde ich übrigens auch ihre Danksagung am Anfang des Buches:

20151230_183624.jpg

Hier wird deutlich, wie sehr sie auch als Autorin mit dem Thema gerungen hat. Denn es ist wirklich kein Einfaches. Ehebruch steht im Raum. Oder handelt es sich einfach nur um eine gute Freundschaft zwischen Jeff und seiner Kollegin Tish?

Die Frage bleibt bis zum Schluss unbeantwortet und von Situation zu Situation ändert man als Leser seine eigene Meinung zum Thema. Eine Aufklärung gibt es dann erst am Ende.

Mehr möchte ich gar nicht verraten. Nur so viel: das Buch ist meiner Meinung nach ein Muss. Es ist mal ein ganz anderes Thema wie ich finde. Hier geht es nicht primär um die Liebe zwischen zwei Menschen, sondern eben auch um die Alltagsprobleme, denen man nach vielen (Ehe-)Jahren ausgesetzt ist.

Das Buch hat mich von Anfang an gefesselt und so ist es kein Wunder, dass ich es über die Weihnachtstage ausgelesen habe 😉

Deshalb nicht verwunderlich: 5-Sterne_4c

Eure Sandra ❤

 

Advertisements

2 Gedanken zu „Rezension – „Letzte Nacht – Catherine McKenzie“

  1. Liebe Sandra,
    ich fand das Buch auch ziemlich klasse! Vor allem, dass man wirklich bis zum Ende nicht weiß, ob etwas zwischen Tish und Jeff lief oder nicht. Mit den Rückblicken und einzelnen Perspektiven war das richtig gut gelöst und die Spannung blieb bis zum Ende erhalten.
    Schönen Abend wünsche ich dir!
    Anna

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Anna,
      ja das hat mir auch richtig gut gefallen. Bei den meisten Romanen ist letztlich doch fast von Anfang an klar, was passiert ist. Oder man kann es zumindest erahnen. Aber bei diesem Buch war ich mir bis zur letzten Seite unsicher, was ich denken soll. Das hat die Spannung super aufrecht erhalten und der Geschichte eine wirklich gute Note gegeben!
      Dir auch noch einen schönen Abend 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s