Kindheitsmomente-Bücher TAG

tag-nominierungen

Hallo ihr Lieben,

es gibt mal wieder etwas von mir zu hören. Nachdem ich meinen Geburtstag in Stuttgart „gefeiert“ habe, bin ich nun wieder heil zu Hause angekommen 🙂 Und wurde direkt von der wunderbaren Saskia (die übrigens am Samstag Geburtstag hatte <3) zu diesem tollen Tag nominiert. Sie hat ihn selbst ins Leben gerufen und ich hoffe, ihr verbreitet ihn in der ganzen WordPress-„Welt“ 🙂

DSC_0169-001

Auf dem Bild seht ihr mich übrigens ziemlich cool gekleidet (Ironie Ende) vorm Zoo. Wenn ich mich jetzt nicht total irre, ist das in Dresden.
Lesen lernen – Was war eines deiner ersten Bücher?

Puh, ich glaube nicht, dass es mein erstes Buch war, aber ich habe hier im Regal noch „Lena findet Fan-Sein gut“ von Kirsten Boie stehen. Das habe ich wirklich schon ewig und wird wohl eines der ersten Bücher sein, die ich wirklich ganz allein gelesen habe. Da geht es übrigens um Lena, die ein großer Kelly Family Fan war. Mit ihr konnte ich mich damals sehr gut identifizieren 😀

Seifenblasen – Welches Buch hat dich in eine andere Welt abheben lassen?

Harry Potter schafft es immer wieder aufs Neue, mich in seinen Bann zu ziehen. Und zwar ganz egal, wie oft ich es auch schon gelesen habe. Aktuell höre ich übrigens auch noch die Hörbücher, gelesen von Rufus Beck. Die sind auch richtig gut 🙂

Deine beste Kindergartenfreundin – Ein Buch, das dir vom ersten Augenblick an sympathisch war

Da gibt es eigentlich sehr viele. Aber ich entscheide mich einfach mal für „Für immer vielleicht“ von Cecelia Ahern. Dieses Buch hat mir einfach von der Aufmachung (die Geschichte wird nur in SMS, Briefen und kleinen Notizen erzählt) und der Story super gut gefallen.

Fieses Gemüse – Wer ist dein liebster-schlimmster Antagonist?

Haha bei dieser Aussage musste ich (wie auch Saskia) sofort an Dolores Umbridge denken. Diese Person hat mich einfach von der ersten Begegnung an so genervt.

Die ersten Make-up Versuche – von welchem Buch warst du eigentlich richtig begeistert, doch als du das Ergebnis (den Inhalt) gesehen hast, warst du doch nicht mehr ganz so überzeugt?!

Ich muss zugeben, dass ich die Buchreihe von Sophie Kinsella rund um Rebecca Bloomwood total gerne gelesen habe. Es ist eher … seichte Literatur, aber sehr lustig und ansprechend geschrieben. Und als das Buch „Mini Shopaholic“ veröffentlicht wurde, habe ich es mir direkt von meinen Eltern gewünscht. Doch beim Lesen wurde ich dann doch etwas enttäuscht. Es hatte zwar immer noch Witz und Charme, aber es hat mich nicht so gefesselt wie die vorherigen Bücher der Reihe.

Karneval/ Verkleiden – Bei welchem Buch hat dich Cover und Gestaltung überzeugt?

Ach ich bin doch ein Cover-Opfer 😀 Ich kaufe mir selten ein Buch, wenn das Cover nicht stimmt. Somit gibt es da gar nicht DAS Buch, welches mich durch die Gestaltung/das Cover überzeugt hat. Das trifft wie gesagt eher auf fast alle meiner Bücher zu. Aber aus aktuellem Anlass werde ich die Special Edition von Harry Potter  (in Englisch) nennen. Dazu habe ich HIER schon einen Beitrag geschrieben. Die Bücher sind so schön gestaltet, dass ich einfach nicht umhin kam, die ganze Box zu kaufen 😀

Fahrradfahren lernen – Bei welchem Buch hattest du Startprobleme, welches dich dann aber doch noch gepackt hat?

Ich glaube, das ging mir damals bei „Lila, Lila“ von Martin Suter so. Doch am Ende habe ich es geliebt und mittlerweile auch schon wieder ein 2. Mal gelesen. Anfangs kam ich mit den Charakteren nicht so ganz klar. Aber mit dem Lesen hat sich das dann auch wieder geändert.

Vater, Mutter Kind: Rollenspiele – dein Lieblingsbuchcharakter

Puh, das ist ganz schön schwer. Ich sympathisiere eigentlich immer wieder mit den Charakteren in Büchern 😀 Ich entscheide mich deshalb jetzt einfach für Eleanor aus „Für alle Tage, die noch kommen“ von Teresa Driscoll. Bei ihr wurde Brustkrebs diagnostiziert und sie entscheidet sich letztlich dagegen, ihrer siebenjährigen Tochter Melissa davon zu erzählen, damit diese sie nicht als „kranke“, sondern als „normale“ Mutter in Erinnerung hat. Sie schreibt ihr allerdings eine Art Tagebuch, welches Melissa nach 17 Jahren bekommt.
Ich finde es unglaublich mutig, dass Eleanor ihre eigene Krankheit und ihre Schmerzen zurück steckt, um für ihre Tochter da zu sein und sie dadurch versucht zu beschützen. Eine tolle Eigenschaft für jemanden, der eigentlich so viel Leid erleben muss.

Zoo – Welches deiner Bücher spielt an einem “exotischen” Ort?

Da wähle ich „Judith goes to Bollywood“ von Judith Döker. Eine Rezension findet ihr HIER. Dieses Buch spielt nämlich in Indien.

Kleines Geschwisterkind – ein Buch wo die Fortsetzung noch besser war als der erste Teil

Ich liebe die Reihe rund um das Sonderdezernat Q von Jussi Adler-Olsen. Und da wurden die Fälle auf jeden Fall von Mal zu Mal besser bzw. interessanter meiner Meinung nach.

Der große Bruder – Welches Buch hat dich vor der großen, bösen Welt “beschützt”?

Auch hier werde ich wieder Harry Potter nennen. Denn sind wir mal ehrlich: J. K. Rowling hat es immer wieder aufs Neue geschafft, dass man voll in die Hogwarts-Welt eintaucht und alles drumherum vergisst.

Erstes richtig langes Silvester – Welches Buch konntest du nicht aus der Hand legen und hast es somit mitten in der Nacht zu Ende gelesen?

Oha, da gab es früher bei mir einige Bücher. Aber ich erinnere mich noch besonders gut an Harry Potter und der Halbblutprinz. By the way: Dieses Buch habe ich mir damals nachts gekauft. Bei uns gab es damals (ich glaub ich war da dann 17 Jahre alt) eine Aktion im städtischen Kino: sie haben 1 oder 2 Filme gezeigt und um Punkt 12 waren die Filme dann vorbei und man konnte direkt vor Ort das neue Buch kaufen. Also da war dann damals der Buchladen unserer Stadt mit ein paar Mitarbeitern vor Ort und hat die Bücher verkauft. Eine wunderbare Sache 🙂
Das Buch hatte ich auf jeden Fall recht schnell durch, was unter anderem daran lag, dass ich bis weit in die Nacht gelesen habe.


 

Für diesen schönen Tag möchte ich gerne folgende Blogs nominieren:

Buchheldin

Elizzy

Florentine

Julia

Euch ganz viel Spaß beim Beantworten der Fragen 🙂

Ich verabschiede mich jetzt auch erstmal wieder bis zum Wochenende. Ich besuche nämlich eine sehr gute Freundin in der Schweiz und bleibe bis Sonntag dort 🙂

Also: genießt die Woche und lasst euch nicht ärgern!

Eure Sandra ❤

 

 

Advertisements

12 Gedanken zu „Kindheitsmomente-Bücher TAG

    • Ja das dachte ich mir doch fast 😀 Ja war schon so lang nicht mehr dort im Zoo. Aber konnte in dem Alter fast nicht anders sein. Bin ja ursprünglich auch aus der Nähe von Dresden 😉
      LG von deiner Wichtelmama

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s