Rezension „Die Bücher-Freundinnen – Jo Platt“

rezension

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es wieder eine neue Rezi von mir. Diesmal geht es um das Buch „Die Bücher-Freundinnen“ von Jo Platt, was ich netterweise vom Rowohlt-Verlag zur Verfügung gestellt bekommen habe. Vielen Dank dafür ❤

img_20160602_150815.jpg

Klappentext:

Alice, Miriam, Sophie und Abigail sind die besten Freundinnen. Sie lachen zusammen, und sie lesen zusammen. Einmal im Monat trifft sich ihr Buchclub. Doch eine fehlt – Lydia. Vor drei Jahren starb sie an Krebs. Ihr letzter Wunsch an die Freundinnen: Ihr mann sollte in den Club aufgenommen werden, seitdem ist Jon bei jedem Treffen dabei. Die Freundschaft hat allen fünf geholfen, mit dem schweren Verlust fertigzuwerden. Nur Alice ist nicht glücklich. Eine Dating-Katastrophe jagt die nächste. Ken Mann scheint richtig zu sein für die Innenarchitektin. Ihre Freundinnen sind fest entschlossen, Alice zu ihrem Glück zu zwingen, denn sie ahnen, dass es näher liegt, als Alice sich eingestehen will.

Meine Meinung:

Für mich ist dieses Buch die perfekte Sommergeschichte. Das liegt nicht zuletzt am sommerlichen Cover. Ja ihr wisst, ich bin ein kleines Cover-Opfer und wenn mir ein Cover gut gefällt, MUSS die Geschichte einfach gut sein 😀 So einfach gestrickt ist die Welt.

Spaß beiseite: Dieses Buch hat mir wirklich gut gefallen. Es war eine leichte, nicht zu verworrene Geschichte rund um einen Buchclub, die sich einmal im Monat treffen und ein Buch gemeinsam hitzig besprechen. Anfangs war ich mit den Namen etwas überfordert. Da hat es doch sehr gut geholfen, dass im Klappentext eine kleine Übersicht mit den Namen und ein paar Eigenschaften der Personen dabei standen. So kam ich dann auch schnell mit den Namen zurecht.

Die Hauptperson ist Alice, aus deren Sicht das Buch geschrieben wurde. Sie war mir direkt sehr sympathisch. Sie arbeitet in einer kleinen Agentur als Innenarchitektin und ihr Chef David und ihre Kollegin Sophie habe ich auch direkt ins Herz geschlossen. Beide sind vom Typ her totale Gegensätze. Aber ich glaube, dass es besonders in dieser Agentur aus diesem Grund einfach super gut läuft.

20160624_172605.jpg

Alice ist mehr oder weniger verzweifelt auf der Suche nach einem Mann an ihrer Seite. Nachdem sie eine längere Beziehung hinter sich hatte, deren Ende gar nicht gut verlaufen ist, sucht sie jetzt jemanden, der sie so liebt, wie sie ist. Dank der Hilfe ihrer Freundinnen lernt sie im Laufe des Buches einige Männer kennen. Ich will gar nicht so weit ins Detail gehen, aber sagen wir es mal so: ihr wird nicht langweilig mit den Kerlen 😀 Auch wenn der ein oder andere von ihnen wahrscheinlich einen leichten Knacks hat 😉

Parallel zu dieser „Hauptgeschichte“ lernen wir natürlich auch noch die anderen Mitglieder des Buchclubs und ihre Probleme kennen. Hier finde ich es etwas schade, dass man über sie nur nebenher Geschichten erfährt. Ein tieferen Einblick in ihre Leben hätte mir auch noch gut gefallen.

Besonders schön finde ich, dass im ersten Teil immer mal kurze Rückblicke zu der Zeit mit Lydia gebracht werden, wodurch man auch sie ein bisschen kennen lernt und erfährt, wie die anderen Freundinnen und Jon zueinander gefunden haben. Denn ich muss sagen, dass dieser Teil im Laufe des Buches kaum noch angesprochen wird. Also Lydia kommt nur sehr selten und wenn dann auch nur in Nebensätzen vor. Das finde ich auch etwas schade.

Trotzdem hat mir das Buch wirklich gefallen und ich habe es recht schnell beendet. Die perfekte Lektüre für diese Jahreszeit wie ich finde 🙂 Und ohne zu viel zu verraten: Ein Happy-End ist natürlich auch dabei. Auch wenn der Weg sehr schwer war.

Aufgrund der genannten Anmerkungen, die mir gefehlt haben, gebe ich diesem Buch 3-Sterne_4c

Eure Sandra ❤

 

Advertisements

6 Gedanken zu „Rezension „Die Bücher-Freundinnen – Jo Platt“

  1. Pingback: Lese-Rückblicke Mai & Juni 2016 – nana

  2. Ein Buchclub ist aber auch etwas supercooles. So einem würde ich auch gerne beitreten oder gründen und dann eine Menge diskutieren von Angesicht zu Angesicht und zusammen über Bücher und andere Probleme zu reden. Himmlisch! Vielleicht muss ich da selbst einmal aktiv werden 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s