[Rezension] Blutige Fesseln – Karin Slaughter

Hallo ihr Lieben,

endlich wieder eine neue Rezension. Diesmal von dem Thriller „Blutige Fesseln“ von Karin Slaughter. Ich habe schon länger nichts mehr von ihr gelesen, aber umso toller war es einfach. Das Buch ist übrigens im HarperCollins Verlag erschienen und ich habe es wieder von NetGalley zur Verfügung gestellt bekommen. Danke dafür 🙂

teaser-blutige-fesseln
http://www.karinslaughter.de

Klappentext:

Es ist der persönlichste Fall in Will Trents Laufbahn. Das spürt der Ermittler schon in dem Moment, als er das leer stehende Lagerhaus betritt und die Leiche entdeckt – die Leiche eines Ex-Cops. Blutige Fußabdrücke weisen auf ein zweites Opfer hin. Eine Frau. Von ihr fehlt jede Spur.
Das Brisante: Gegen den prominenten Eigentümer des Lagerhauses ermittelt Will bereits seit einem halben Jahr wegen Vergewaltigung. Erfolglos!
Als am Tatort zudem ein Revolver gefunden wird, der auf Wills Noch-Ehefrau Angie zugelassen ist, ahnt er, dass dies ein Spiel auf Leben und Tod wird.

Meine Meinung:

Wie oben schon erwähnt, habe ich in letzter Zeit selten zu Slaughter Büchern gegriffen. Und das, obwohl ich ihre Bücher immer unglaublich gerne gelesen habe. Sie hat eine Art zu schreiben, die einfach von der ersten bis zur letzten Seite fesselt. Und dieses Buch hat es wirklich in sich.

Die Geschichten rund um Will Trent und Sara Linton haben mir immer besonders gut gefallen. Sie waren gespickt von Leidenschaft, aber auch vielen Intrigen seitens Will Trents Ex-Frau. Aber dieses Dreieck hat es einfach zusätzlich unglaublich spannend gemacht. Die vorliegende Story legt wieder einen besonderen Fokus auf diese Beziehungen. Denn Angie, Wills Ex-Frau, ist in irgendeiner Art mit dem Mord in einem Lagerhaus verwoben. Nur weiß keiner, was sie dort genau getan hat. Und die größte Sorge: wo ist Angie überhaupt? Am Tatort wurde sehr viel Blut gefunden. Ist es möglicherweise ihr Blut? Und wenn ja, was ist mit ihr? Wo versteckt sie sich und warum meldet sie sich nicht bei Will? All das sind Fragen, die ihm immer und immer wieder durch den Kopf gehen. Und er findet einfach keine Antworten. Er ist verzweifelt und durch seine Unentschlossenheit gefährdet er nicht nur sich sondern vor allem auch die Beziehung zu Sara, die mit seiner geradezu fanatischen Suche nach Angie nicht umgehen kann.

Doch natürlich stehen nicht nur diese Beziehungen im Mittelpunkt. Es geht um einen Mord an einem ehemaligen Cop, der einfach nicht aufgeklärt werden kann. Doch wer war dieser Cop überhaupt? Was weiß man über ihn? Schnell wird klar, dass er keine weiße Weste hat. Er ist in viele illegale Dinge verstrickt, die nun nach und nach ans Licht kommen. Aber das ist längst nicht alles.

Slaughter hat es wieder einmal geschafft, mich voll und ganz zu begeistern. Beim Lesen habe ich immer wieder gedacht: warum hast du so lang nicht mehr zu einem ihrer Bücher gegriffen? Ich kann es wirklich nicht verstehen 😀 Slaughter hat so tolle Charaktere erschaffen. Vor allem Will Trent und Sara Linton sind wunderbar. Ich habe sie nun schon ein bisschen länger begleitet und finde ihre Art und ihre Charaktereigenschaften einfach toll. Sie haben beide ihre Päckchen zu tragen. Wollten sich eigentlich nie wieder jemandem öffnen. Und doch haben sie sich gefunden. Und das in einer Welt, die es ihnen von Anfang an nicht leicht gemacht hat. Nicht nur durch ihre Jobs, sondern vor allem durch die große Eigenschaft von Angie hatten sie es nicht immer leicht.

Was mir besonders gut gefällt ist, dass wir über die Jahre/Geschichten die Hautpcharaktere kennen und auch lieben lernen. Der Fokus der Geschichten aber trotzdem auf dem aktuellen Fall liegt. Man hat nie das Gefühl, dass sich die Beziehung der Beiden in den Vordergrund drängt. Der Fall und die Aufklärung stehen immer noch an erster Stelle.

Slaughter schafft es, dass man fast bis zur letzten Seite nicht weiß, welchen Ausgang die Story haben wird. Und das ist wahrscheinlich der wichtigste Punkt. Sie erstellt so einen großen Spannungsbogen, dass man einfach Spaß am Lesen hat. Ein tolles Gefühl.

Ihr habt es euch wahrscheinlich schon gedacht. Dieser Thriller bekommt von mir 5-herzen

Eure Sandra ❤

Advertisements

9 Gedanken zu “[Rezension] Blutige Fesseln – Karin Slaughter

  1. Pingback: Meine Buch-Highlights aus 2016 – Nana – Der Bücherblog

  2. Pingback: [Buchmesseblues-Challenge] Update – Nana – Der Bücherblog

  3. Pingback: Mein SuB kommt zu Wort #7 – Nana – Der Bücherblog

  4. Ich glaube ich muss auch mal wieder zu ihren Büchern greifen 😀 Ich habe die Sara Reihe gelesen und eins mit Will Trend. Ich glaube Tote Augen war es. Danach sind wohl auch wieder einige Bücher erschienen. Aber Slaughter habe ich eh nie in der richtigen Reihenfolge gelesen 😀
    Die Rezension ist echt toll und hat mich sehr neugierig gemacht 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s