Behind the Screens #3: Schwere Zeiten, schlimme Feiertage und ein Umzug

behind-the-screen

Hallo meine Lieben,

erstmal an alle: Ein frohes neues Jahr wünsche ich euch 🙂 Ich hoffe, ihr seid gut in dieses Jahr gekommen und startet gestärkt und voller Energie in die kommenden Wochen und Monate!

Heute gibt es wieder ein Behind The Screens für euch, diesmal werden aber die letzten beiden Wochen zusammen gefasst.

1. Wie war deine Woche?

Leider habe ich einige schlimme Tage hinter mir. Als ich mich am 23. Dezember von München aus auf den Weg in die hessische Heimat gemacht habe, war die Vorfreude auf schöne und vor allem ruhige Tage mit der Familie sehr groß. Diese Freude wurde dann aber am 25. Dezember zunichte gemacht, da wir die Nachricht bekommen haben, dass meine Oma (die in der Nähe von Dresden wohnt) verstorben ist. Wir haben uns also ins Auto gesetzt und sind so schnell es geht nach Sachsen gefahren, wo wir bis zum 30. Dezember auch geblieben sind. Ihr könnt euch vielleicht vorstellen, wie schlimm diese Tage waren. Es gab so viel zu regeln, zusammen zu suchen und überhaupt… Einfach schlimm. Am 30. ging es für mich dann wieder nach Hessen und gestern, also am 31. Dezember weiter nach München. Die freien Tage waren wirklich stressig und sehr aufreibend. Erholt fühle ich mich leider nicht. Aber man steckt einfach nicht drin. Darüber hinaus gab es noch eine weitere Veränderung, auf die ich nicht eingehen möchte. Aber alles in allem bin ich froh, dass 2016 hinter mit liegt und ich hoffe, dass das kommende Jahr viele schöne und herzliche Momente zu bieten hat.

Silvester habe ich dann ganz ruhig gefeiert. Es gab Sushi und leider ganz viel Münchner Nebel, sodass wir kein Feuerwerk sehen konnten 😀 Aber es war trotzdem ganz schön.

Ach und pünktlich zum Jahresbeginn bin ich heute dann auch umgezogen. Nach dem ganzen Stress, von dem ich euch im letzten Beitrag erzählt habe, hat es mit einer der Wohnungen geklappt und ich werde nun bis April in der Wohnung bleiben können. Der Plan ist, dass ich bis dahin dann eine eigene Wohnung gefunden habe, damit auch der ganze Umzugsstress vorbei ist und ich spätestens dann richtig in München ankomme. Heute habe ich die meisten Sachen schon ausgeräumt. Den Rest werde ich dann morgen auspacken. Bisher fühle ich mich aber schon sehr wohl 🙂

2. Mit welchem Buch startest du ins neue Jahr? Wie gefällt es dir bisher?

Neben meinem aktuellen Buch „Die Stille vor dem Tod“ von Cody McFadyen, welches ich schon im letzten Jahr begonnen habe (haha das klingt vielleicht bescheuert, wenn man weiß, dass gestern noch 2016 war 😀 ), wollte ich heute vorm Schlafengehen mit „Das Licht der letzten Tage“ von Emily St. John Mandel beginnen. Bisher habe ich so viel Gutes gehört und hoffe, dass ich genauso begeistert sein werde.

20170101_212735.jpg

3. Was war dein Wochenhighlight?

Wie ihr weiter oben schon gelesen habt, kann ich diese Woche leider kein richtiges Highlight zeigen. Dafür ist zu viel Schlechtes passiert. Aber was ich in dieser Zeit gemerkt habe, ist, dass Familie einfach so so wichtig ist. Haltet an eurer Familie fest, drückt sie lieb und zeigt ihnen, wie wichtig sie euch sind. Das gilt natürlich auch für Freunde 😉 Also nehme ich jetzt einfach mal meine Familie als Wochenhighlight. Das ist ja auch schön ❤

Als buchiges Highlight wähle ich „Zwanzig Zeilen Liebe“ von Rowan Coleman. Ich habe es in der letzten Woche beendet und es hat mich so unglaublich berührt. Eine Rezension wird es dazu in den kommenden Tagen auch noch geben.


Wie war eure Woche denn? Was ist bei euch passiert? Und wie seid ihr ins neue Jahr gerutscht?

Eure Sandra ❤

Advertisements

7 Gedanken zu „Behind the Screens #3: Schwere Zeiten, schlimme Feiertage und ein Umzug

  1. Liebe Sandra,

    mein Beileid! Das waren dann natürlich keine schönen Feiertage. Ich hoffe aber, dass du trotzdem halbwegs gut in das neue Jahr starten konntest/kannst.

    Freut mich, dass es mit der Wohnung geklappt hat. Kann mir vorstellen, dass die Zeit ganz schön stressig für dich gewesen ist.

    Liebe Grüße,
    Franziska

    Gefällt 1 Person

    • Viele lieben Dank Franziska. Ja ganz so einfach war es in den letzten Wochen nicht. Aber ich hoffe, dass 2017 ganz viele tolle Momente bereit halten wird 🙂
      Liebe Grüße
      Sandra

      Gefällt mir

  2. Liebe Sandra
    Mein Beileid 😦 Schade dass du die Feiertage überhaupt nicht geniessen konntest und wahrscheinlich gestresster bist als zuvor. Ich hoffe das neue Jahr hält viele positive Ereignisse, gute Bücher und entspannte Momente für dich bereit ❤
    Liebste Grüsse
    Julia

    Gefällt 1 Person

    • Hach danke für die lieben Worte 💜 war wirklich ganz anders als geplant. Aber du hast recht: das kommende Jahr wird einige spannende Momente für alle von uns übrig haben und darauf freue ich mich schon!
      Ganz liebe Grüße Sandra 💜

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s