Behind The Screens #11: ich bin wieder da :)

 

behind-the-screen
Eine Aktion von Philip und Anabelle 

Hallo meine Lieben,

endlich gibt es wieder einen richtigen Beitrag von mir. Da ich mich in den letzten Wochen ein bisschen rar gemacht habe, nutze ich diesen Behind The Screens Beitrag, um euch ein bisschen abzuholen 😉 Wenn ihr auch Lust habt, bei der Aktion mitzumachen, dann schaut unbedingt bei Philip und Anabelle vorbei!

  1. Wie war deine Woche?
    Diese Frage werde ich ein bisschen allgemeiner halten und nicht nur über die vergangene Woche sprechen, sondern euch von den vergangenen Wochen berichten. Diejenigen, die mir bei Twitter folgen, haben zwischendurch immer mal wieder Neuigkeiten oder den aktuellen Stand der Wohnung mitbekommen. Aber nun für alle: Ich bin Anfang April endlich in die neue Wohnung eingezogen und fühle mich mittlerweile so wohl wie schon lang nicht mehr. Da ich in den ersten beiden Wochen weder Internet noch Möbel in der Wohnung hatte (abgesehen von meinem Schlafsofa im Wohnzimmer), war die Eingewöhnungsphase etwas länger. Über Ostern waren dann aber meine Eltern hier, haben unglaublich viele Sachen von zu Hause mitgebracht, die ich nach meinem letzten Umzug bei ihnen zwischengelagert habe und dann waren wir Möbel kaufen. Es war also ein stressiges Wochenende. Aber ich bin unglaublich froh, dass sie mir geholfen haben und mich auch sonst bei allem unterstützen 🙂 ❤
    Ostern stand dann also ganz im Zeichen des Umzugs und Möbelaufbauens. Und im Anschluss ging es dann endlich an den Feinschliff. Die Regale und Schränke mussten eingeräumt werden. Das habe ich dann eigentlich die letzten Wochen nach der Arbeit immer gemacht. Und auch jetzt ist noch immer nicht alles an seinem Platz. Aber ich fühle mich zumindest schon weitgehend wohl und bin gerade etwas faul, auch noch die letzten Kleinigkeiten an ihren Platz zu bringen 😀 Aber die Muse wird bestimmt bald kommen 😉 Das alles ist auch der Grund, warum ich meinen Blog hintenan gestellt habe. Nicht nur, dass ich nach der Arbeit immer zu tun hatte, sondern auch deshalb, weil ich keine Bücher beendet habe. Das wird sich jetzt wieder ändern und ich freue mich schon sehr auf die Zeit. Wie ich in einem vorherigen Beitrag schon gesagt habe, werde ich versuchen, feste Termine in der Woche zu finden, an denen ich Beiträge hochlade. So könnt ihr euch immer darauf einstellen, wenn etwas Neues von mir kommt. Und auch ich habe dadurch eine gewisse Routine und kann meine Wochen danach planen. Da ich Behind The Screens wirklich sehr gerne mache, wird der Sonntag einer der festen Tage sein. Als zweiten Tag habe ich momentan Mittwoch im Auge. Freut euch also schon mal 🙂
    In einem meiner nächsten Beiträge werde ich euch dann auch ein paar Bilder aus der Wohnung einstellen. Vor allem von meiner Leseecke. Aber da dort noch eine Kleinigkeit fehlt, müsst ihr euch noch ein wenig gedulden.
  2. Gibt es Protagonisten, die du nicht leiden kannst? Was muss ein Protagonist tun, um sich bei dir so richtig unbeliebt zu machen?
    Puh, da gibt es einige 😀 Ich merke beim Lesen schon auf den ersten Seiten, ob ich einen Protagonisten mag oder eben gar nicht leiden kann. Das macht das Lesen manchmal umso schwerer. Einige Protagonisten sind natürlich so ausgelegt, dass man sie einfach nicht mögen soll (ich habe in einigen Beiträgen Dolores Umbridge aus Harry Potter gelesen und kann dem da einfach nur zustimmen). Aber auch bei „normalen“ Protagonisten kann ich oftmals nur mit dem Kopf schütteln und sie nicht ernst nehmen. Wenn der Punkt bei mir erreicht ist, hat es ein Protagonist schwer bei mir. Hierzu zählt in einigen Fällen z.B. totale Naivität. Bis zu einem gewissen Grad ist Naivität wahrscheinlich Teil des Charakters. Aber wenn ich mich beim Lesen über diesen Charakterzug einfach nur aufregen kann und innerlich schon mit den Augen rolle, bevor die Person wieder zu Wort kommt, dann hat der Protagonist bzw. die Protagonistin einfach verloren.
    Nervig sind ganz allgemein überzeichnete Charaktere. Natürlich ist es immer Teil der Geschichte und hat (hoffentlich) in irgendeiner Art Auswirkung auf die Entwicklung der Story. Aber wenn ein Charakter nur negativ oder auch nur positiv dargestellt wird und sich dementsprechend überzogen verhält, kann ich es einfach nicht ernst nehmen. Zuletzt war es bei Glücksmädchen bzw. der Protagonistin Ellen der Fall. Sie war durch und durch negativ eingestellt, hat alles auf sich bezogen und war durch die durchweg negative Art schwer zu greifen. Während des Lesens habe ich wirklich oft mit dem Kopf geschüttelt und konnte sie einfach nicht mehr ernst nehmen.
  3. Was war dein Wochenhighlight?
    Die Woche war an sich etwas komisch 😀 Ich war letztes Wochenende bis Montag in der Heimat und habe dort viele Freunde getroffen, gefeiert und war bei meinen Eltern. Es war wirklich ein schönes Wochenende. Allerdings auch eins ohne viel Schlaf 😀 Wodurch ich die ganze Woche etwas neben der Spur war und mir außerdem eine kleine Erkältung eingefangen habe. Den Schlafmangel habe ich dann gestern und heute ein wenig aufgeholt und auch so geht’s momentan wieder. Gestern war hier wieder wunderbares Wetter, sodass ich mich ein bisschen auf den Balkon gesessen und gelesen habe. Ein schönes Gefühl, wieder etwas Zeit für mich zu haben. Somit nehme ich diese freie Zeit dieses Wochenende als Wochenhighlight 😉

Wie war eure vergangene Woche denn? Ich wünsche euch nun eine schöne kommende Woche!

Eure Sandra ❤

Advertisements

2 Gedanken zu “Behind The Screens #11: ich bin wieder da :)

    • Vielen Dank 🙂 Ich bin mittlerweile wirklich ganz glücklich hier.
      Ganz genau, einfach zu extrem. So kann ja eigentlich niemand wirklich sein.
      Dir noch einen schönen Sonntagabend 🙂
      Liebe Grüße
      Sandra

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s