Neuzugänge der letzten Wochen

Hallo meine Lieben,

nach einer gefühlten Ewigkeit dachte ich mir, dass ich euch mal wieder meine Neuzugänge vorstelle. Auch wenn ich in den letzten 1,5 Monaten auf Grund der #SuBdenSommer Challenge kein Buch gekauft habe (bis auf ein kleines eBook 😀 ), haben sich in den letzten Tagen und auch vor der Challenge ein paar Neuzugänge angesammelt.

Ich wünsche euch jetzt ganz viel Spaß bei der Vorstellung. Kennt ihr denn eines der Bücher? Oder sogar mehrere? Wenn ja, wie haben sie euch gefallen?

20170829_210051

The Hate U Give von Angie Thomas steht schon etwas länger im Regal und will unbedingt gelesen werden. Es ist wahrscheinlich eins der am meisten gehypten Bücher der letzten Monate und ich bin wirklich gespannt, wie es mir gefallen wird.

Die 16-jährige Starr lebt in zwei Welten: in dem verarmten Viertel, in dem sie wohnt, und in der Privatschule, an der sie fast die einzige Schwarze ist. Als Starrs bester Freund Khalil vor ihren Augen von einem Polizisten erschossen wird, rückt sie ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit. Khalil war unbewaffnet. Bald wird landesweit über seinen Tod berichtet; viele stempeln Khalil als Gangmitglied ab, andere gehen in seinem Namen auf die Straße. Die Polizei und ein Drogenboss setzen Starr und ihre Familie unter Druck. Was geschah an jenem Abend wirklich? Die Einzige, die das beantworten kann, ist Starr. Doch ihre Antwort würde ihr Leben in Gefahr bringen.

20170829_210032

Von Carlene Thompson habe ich schon ein paar Bücher gelesen. Als eine Freundin ihr Bücherregal ausgemistet hat und ich unter anderem Im Falle meines Todes entdeckt habe, musste ich einfach zugreifen.

Als Teenager waren Laurel und ihre Freundinnen immer auf der Suche nach Spass, bis ein dummer Streich einer von ihnen das Leben kostete. Seitdem sind 13 Jahre vergangen, doch jetzt holt sie die Vergangenheit ein. Jemand scheint darauf aus zu sein, nacheinander alle Beteiligten von damals umzubringen.

20170819_110615

Niemand verschwindet einfach so von Catherine Lacey hat mich direkt angesprochen. Es klingt nach einer interessanten Kombination aus Abenteuerlust und der Suche nach sich selbst.

»Als wir an jenem Abend nach Hause gingen, beide nach dem Bourbon riechend, der uns auf die Knie getröpfelt war, wusste ich, dass mein Mann ein Song war, dessen Text ich vergessen hatte, und ich ein verwackeltes Foto von jemandem, den er mal geliebt hatte.« Elyria löst ein One-Way-Ticket nach Neuseeland und verlässt ihren Mann, ohne eine Nachricht zu hinterlassen. In Neuseeland angekommen, setzt sie sich immer riskanteren und surrealer werdenden Begegnungen mit den Einwohnern und der Tierwelt aus. Doch ihre eigentliche Reise ist die Reise in ihr eigenes Herz der Finsternis. Verfolgt vom Tod der Schwester, ausgestoßen von der Mutter, zermürbt von der Eintönigkeit ihrer Ehe, droht Elyria an ihren eigenen Gedanken verlorenzugehen. Auf fast hypnotische Weise beschreibt Catherine Lacey eine Frau, die verrückt wird, allein durch sich selbst. Doch niemand verschwindet einfach so, egal wie sehr er es versucht. 

20170829_205949

Ich liebe Bücher über Bücher oder Buchhandlungen. Da klingt Liebe zwischen den Zeilen von Veronica Henry einfach super passend. Und das Cover hat mich auch direkt angesprochen.

Die kleine Buchhandlung Nightingale Books hat Emilia von ihrem geliebten Vater übernommen. Im Herzen des verschlafenen Städtchens Peasebrook ist sie eine Begegnungsstätte für die unterschiedlichsten Menschen mit ihrem Kummer und ihren Träumen. Doch Julius Nightingale war ein großer Buchliebhaber und kein Buchhalter – der Laden steht kurz vor dem Ruin. Emilia bleiben nur wenige Monate, um diesen besonderen Ort vor einem Großinvestor zu retten. Denn nicht nur sie findet hier Freundschaft und Liebe.

20170829_210008

Im Zuge unseres Buchclubs #Bücherbrezn haben wir nach einem Buch über Bücher gesucht. Letztlich haben wir uns sogar für zwei Bücher entscheiden. Die Wahl fiel unter anderem auf Die unheimliche Bibliothek von Haruki Murakami.

Eigentlich will der Junge nur zwei Bücher zurückgeben und noch ein wenig stöbern. Aber statt in den Lesesaal führt ihn der merkwürdig cholerische alte Bibliothekar in ein Labyrinth unter der Bücherei, wo er ihn einkerkert. Statt Wasser und Brot gibt es in diesem Verlies Tee und köstliche Donuts, serviert von einem mysteriösen Schafsmann und einem stummen Mädchen, das sprechen kann und wunderschön ist. Doch das ändert nichts daran, dass der Junge als Gefangener der Bibliothek um sein Leben fürchten muss, während die Grenzen zwischen Dingen, Menschen und Orten immer weiter verschwimmen.
›Die unheimliche Bibliothek‹ ist ein kafkaesker Alptraum und zugleich eine einfühlsame Geschichte von Verlust und Einsamkeit. Murakami schachtelt die Ebenen dieser kunstvollen Erzählung ineinander wie die Welten, die sich in der Bibliothek zu berühren scheinen, und Kat Menschiks schwindelerregend schöne Illustrationen ergänzen sie um weitere Abgründe. Ein Juwel.

20170829_205959

Angefixt durch das buchige Thema bei den #bücherbrezn habe ich mich außerdem noch für Die Bücherdiebin von Markus Zusak entschieden. Die liebe Miriam hat ihr Bücherregal nämlich auch aussortiert und ich konnte dieses Buch ergattern 🙂

Molching bei München. Hans und Rosa Hubermann nehmen die kleine Liesel Meminger bei sich auf – für eine bescheidene Beihilfe, die ihnen die ersten Kriegsjahre kaum erträglicher macht. Für Liesel jedoch bricht eine Zeit voller Hoffnung, voll schieren Glücks an – in dem Augenblick, als sie zu stehlen beginnt. Anfangs ist es nur ein Buch, das im Schnee liegen geblieben ist. Dann eines, das sie aus dem Feuer rettet. Dann Äpfel, Kartoffeln und Zwiebeln. Das Herz von Rudi. Die Herzen von Hans und Rosa Hubermann. Das Herz von Max. Und das des Todes. Denn selbst der Tod hat ein Herz.


Sind bei euch denn in letzter Zeit ein paar Bücher eingezogen? Oder könnt ihr momentan hart bleiben?

Eure Sandra ❤

Advertisements

17 Gedanken zu “Neuzugänge der letzten Wochen

  1. Pingback: [Update] Was beschäftigt mich momentan? – Nana – Der Bücherblog

  2. Hallo Nana
    ich liebe es in Neuzugängen zu stöbern, auch weil es da öfters mal Bücher zu entdecken gibt auf die ich sonst gar nicht achte .
    The hate you give ist ja in aller Munde und ich fürchte ich werde mir mich dem auch nicht entziehen können.
    Aber richtig reizt mich jetzt „Im Falle meines Todes“ das könnte was für mich sein.
    Danke für die Vorstellungen und liebe Grüße
    Kerstin

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank für das liebe Kompliment Kerstin 🙂 Ich lese mir die Neuzugänge auch immer gerne durch. Auch, wenn die Wunschliste dadurch immer größer wird 😀
      Wenn du „Im Falle meines Todes“ gelesen hast, gib mal Bescheid. Ich bin gespannt auf deine Einschätzung 🙂
      Viele Grüße
      Sandra

      Gefällt mir

  3. Guten Morgen,

    vielen Dank für diesen Einblick. „Liebe zwischen den Zeilen“ klingt ganz wunderbar. ich fürchte das muss ich auch haben. Ich weiss zwar noch nicht wann ich es lesen soll, aber es wandert auf die Wunschliste. Denn Bücher über Bücher oder Buchhandlungen muss ich unbedingt lesen. „Die Bücherdiebin“ kann ich auch nur empfehlen. Hier fand ich sogar die Verfilmung sehr gelungen, was selten vorkommt bei Büchern.

    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank 🙂 Auf „Liebe zwischen den Zeilen“ freue ich mich auch schon sehr. Das wird wohl als nächstes gelesen werden!
      Von der Bücherdiebin habe ich schon so viel Gutes gehört. Da bin ich schon sehr gespannt 🙂
      Ich wünsche dir einen schönen Abend!
      Viele Grüße
      Sandra

      Gefällt mir

    1. Hallo Anna,
      ja das stimmt. Ich bin schon sehr gespannt, wie das Buch wird.
      Den Film werde ich mir auch anschauen 🙂 Allerdings erst, nachdem ich das Buch gelesen habe. Ich will mich selbst nicht spoilern 😀
      Viele Grüße
      Sandra

      Gefällt 1 Person

      1. Hallo Sandra,
        ja, das mache ich auch ungern. Ich habe den Film damals auf meinem Flug nach Amerika im Flugzeug geguckt. Es gab nichts Besseres und das war ein Film, den ich (eigentlich nach dem Lesen) unbedingt mal schauen wollte 😉
        LG Anna

        Gefällt 1 Person

  4. „The Hate U Give“ habe ich vor ein paar Monaten auf Englisch gelesen und war schwer beeindruckt.
    „Die Bücherdiebin“ ist eines meiner absoluten Lieblingsbücher!
    Ich wünsch dir ganz viel Spaß dabei.
    „Die unheimliche Bibliothek“ hab ich natürlich auch daheim. Ich liebe Murakami und Kat Menschiks Illustrationen sind einfach spitze.
    So viele schöne Bücher! 😍

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s