[Rezension] Now and Forever. Weil ich dich liebe – Geneva Lee

[Werbung]

Hallo meine Lieben,

heute gibt es wieder eine Rezension für euch. Diesmal geht es um Now and Forever. Weil ich dich liebe aus dem Blanvalet-Verlag. Dieses Buch ist Teil der „Hello Sunshine“-Kampagne von Blanvalet. Deshalb ist die Rezension auch als Werbung gekennzeichnet. Es erscheint erst im September auf dem Markt.

Titel: Now and forever. Weil ich dich liebe
Autorin: Geneva Lee
Verlag: Blanvalet
ISBN: 978-3-7341-0638-5
Preis: 12,99 €
Erscheinungsdatum: 17.09.2018

IMG_20180426_160621.jpg

Klappentext:

Jillian Nichols weiß, dass sie nicht wie andere Mädchen ist. Dass sie nie eine Zukunft, nie ein normales Leben haben wird. Doch sie will kein Mitleid und tut alles, um ihr Geheimnis vor allen zu verbergen. Darum gibt es für sie klare Regeln, wenn es um Jungs geht – einen Tanz, einen Drink, eine Nacht und niemals mehr. Das geht so lange gut, bis sie Liam trifft. Der schottische Austauschstudent ist nicht nur superhot und supernett, sondern auch superstur. Liam will nicht nur eine Kerbe an Jillians Bettpfosten sein und ihre Regeln sind ihm völlig egal. Er ist wild entschlossen, an Jillians Seite zu bleiben. Doch wird sie ihm jemals vertrauen? [Quelle: Blanvalet]

Meine Meinung:

Der Roman beginnt damit, dass Jillian am Morgen nach einer Party in ihrem Bett aufwacht und realisiert, dass jemand in der Küche hantiert, der dort nicht hingehört. Sie versucht, den Abend zu rekonstruieren und erinnert sich, mit einem Jungen nach Hause gegangen zu sein. Schon wieder. Denn das ist in letzter Zeit zur Gewohnheit geworden. Seit sie auf dem College ist, laufen die meisten Abende sehr ähnlich ab: sie geht feiern, nimmt den ein oder anderen Drink und geht mit ihrem Gegenüber nach Hause. Hier hat sie allerdings eine Regel: mehr als eine Nacht wird sie mit ihm nicht verbringen. Und am morgen ist sie entweder schon längst wieder auf dem Weg nach Hause oder ihr One-Night-Stand ist schon aus der Tür raus. Doch diesmal scheint alles anders zu sein. Denn Liam, ein schottischer Austauschstudent, will nicht nur für diese eine Nacht bleiben, sondern Teil ihres Lebens werden. Und beginnt den Tag deshalb mit leckeren Waffeln in ihrer Wohnung. Jillian ist leicht überfordert mit der Situation. Erst recht, als sich ihre beste Freundin und Mitbewohnerin Jess auf Liams Seite stellt und sich von ihm bekochen lässt. Denn Jess merkt schnell, dass Liam ein toller Typ ist, der Jillian guttut. Und das ist es, was sie im Moment braucht.

Nach und nach taut auch Jillian auf und sucht immer wieder Liams Nähe. Doch so ganz öffnet sie sich ihm nicht. Denn es gibt ein Geheimnis, was sie ihm nicht anvertrauen will. Sie hat Angst, dass dieses Geheimnis seinen Blick auf sie vollkommen ändert und er das Weite suchen wird. Das will sie vermeiden. Und so setzt sie alles daran, dass er davon nichts erfährt. Bis zu einem gewissen Punkt funktioniert es auch. Aber letztlich kommt ihr Geheimnis ans Licht (was natürlich von vornherein klar war) und sie muss sich nun mit Liam und seiner Reaktion auseinandersetzen.

Alles in allem ist es ein schöner Roman, der ein ernstes Thema behandelt. Ich möchte nicht weiter auf das Geheimnis eingehen, um euch nicht zu viel vorwegzunehmen. Was mir aber besonders gut gefallen hat, ist, dass das Geheimnis zwar immer wieder präsent ist, aber nicht ausgeschlachtet wird oder es letztlich nur darum geht. Primär geht es um eine junge Beziehung, die schon aufgrund der aktuellen Gegebenheiten (er ist für ein Jahr als Austauschstudent in Amerika) nicht den besten Start hat. Doch vor allem Liams positive Art lässt das Paar die Probleme vergessen und sie genießen die Zeit, die sie miteinander haben.

Hier im Garretts [Bar in der Nähe des Campus‘] wurde ich daran erinnert, wer ich war: Eine junge Frau, die keinen Kerl brauchte. Es war nett, ab und an mal einen mit nach Hause zu nehmen, aber ich würde mich auf nichts Ernstes einlassen, besonders nicht mit einem Typen, der ein befristetes Studentenvisum hatte.

Liam ist wirklich ein sehr sympathischer Kerl, der schnell klar macht, dass er kein Interesse an einem One-Night-Stand hat, sondern vielmehr eine Beziehung mit Jillian haben möchte. Sie blockt es anfangs sehr stark ab. Doch durch sein Durchhaltevermögen und seine Hartnäckigkeit kann er sie letztlich für sich gewinnen.

Jillian ist ein sehr in sich gekehrtes Mädchen, welches vor allem Spaß und keine Beziehung haben möchte. Sie steht nicht gern im Mittelpunkt, liebt ihre Freundinnen über alles und hat eine verzwickte Beziehung zu ihrer Mutter, die sie rund um die Uhr beschützen möchte. Das ist auch der Grund, warum sie aufs College gegangen ist und dort in einem Studentenwohnheim wohnt. Denn die Fürsorge ihrer Mutter war ihr irgendwann zu viel. Sie möchte ihren eigenen Weg gehen und nicht immer nur an ihr Geheimnis erinnert werden. Sie will einfach nur ein normales Mädchen auf dem College sein.

Es fühlte sich an wie der erste Schultag, als ob das Semester über Nacht noch einmal von vorn angefangen hätte. Alles war neu und aufregend, wartet darauf, entdeckt zu werden. Und das machte mir Angst.

Besonders ans Herz geschlossen habe ich ihre Freundin Jess, die sie immer mal wieder in ihre Schranken weist, aber unglaublich lieb und fürsorglich ist. Sie hat in gewisser Weise den Part von Jillians Mutter übernommen, nur auf freundschaftliche Art und Weise. Sie ist für sie da, erinnert sie immer wieder (wenn es sein muss) an ihre Grenzen, behandelt sie sonst aber wie jede andere junge Frau auch. Das mag ich an ihr.

Fazit:

Es ist wirklich ein schöner, aber zwischendurch auch ernster Roman, der aufzeigen möchte, dass nicht immer alles rund läuft und man mit den Gegebenheiten versuchen muss, umzugehen. Und dass man trotz allem seinen engsten Freunden gegenüber ehrlich sein und ihnen vertrauen sollte. Die Geschichte hat mich wirklich sehr berührt.

Advertisements

Hinweis: Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie Sich mit der in der Datenschutzerklärung erwähnten Datenspeicherung einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s