[Rezension] Nachts träum ich vom Frieden. Tagebuch 1941 bis 1945 – Carry Ulreich

[Werbung]

Hallo meine Lieben,

heute gibt es wieder eine Rezension für euch. Diesmal geht es um Nachts träum ich vom Frieden, welches die Tagebücher der Jüdin Carry Ulreich behandelt. Vielen Dank an den Aufbau Verlag für die Bereitstellung des Buches!

Titel: Nachts träum ich vom Frieden. Tagebuch 1941 bis 1945
Autorin: Carry Ulreich
Verlag: Aufbau
Seitenzahl: 380 Seiten
ISBN: 978-3-351-03706-2
Preis: 22,00 €

IMG_20180426_160647.jpg

Klappentext:
Carry Ulreich führte in den letzten Jahren des Zweiten Weltkriegs Tagebuch. Es ist das bewegende Zeugnis einer jüdischen Heranwachsenden, die den Krieg zusammen mit ihrer älteren Schwester und den Eltern in einem Versteck in Rotterdam überlebte. Eine befreundete katholische Familie nahm die Ulreichs aus Nächstenliebe auf. Beeindruckend präzise und reflektiert schildert das junge Mädchen den Alltag dieser Kriegsjahre, beschreibt die Beziehungen zwischen den Versteckten und denen, die sie aufnahmen. Ihr Tagebuch endet nicht mit der Befreiung, sondern vermittelt ebenso eindringlich die Herausforderungen der Nachkriegszeit. Ein bewegendes, historisches Dokument von einer der letzten Holocaust-Überlebenden. [Quelle: Aufbau Verlag]

Meine Meinung:
Ich finde es unglaublich wichtig, Tagebücher aus dieser Zeit zu lesen. Das Tagebuch von Anne Frank habe ich vor vielen Jahren schon gelesen und hier haben sich einige Parallelen aufgetan. Umso interessanter war es dann, das Tagebuch von Ulreich zu lesen, die selbst sagt, dass ihre „Geschichte […] wie die von Anne Frank mit Happy End“ sei. Denn Ulreich hat gemeinsam mit ihrer Familie überlebt, nachdem sie die letzten Jahre des zweiten Weltkriegs in Rotterdam untergetaucht sind.

Das Tagebuch beginnt 1941, als Carry noch in Freiheit lebt. Wir erfahren zeitgenau, welche Einschränkungen nach und nach auf die jüdische Bevölkerung in den Niederlanden zukommen. Und können miterleben, wie die Angst der Familie Ulreich wächst und wie sie sich letztlich dazu entscheiden, bei einer befreundeten Familie unterzutauchen. Dort leben sie dann von 1942 bis 1945. Entgegen vieler anderer jüdischer Familien und auch der normalen Bevölkerung haben sie durch einige Beziehungen trotzdem genug zum Essen und müssen sich hier nur minimal einschränken. Carry sagt selbst, dass sie hier großes Glück haben und sie sich gar nicht vorstellen kann, wie es die restliche Bevölkerung schafft.

In ihrem Tagebuch bespricht sie neben dem Alltag im Versteck auch die Beziehungen der einzelnen Personen sowie die politische Lage zu dieser Zeit. Sie war 15 Jahre alt, als sie ins Versteck gekommen ist. Doch trotz ihrer jungen Jahre schreibt sie sehr reflektiert, macht sich vor allem politisch viele Gedanken. Und sie will die Zeit im Versteck nutzen, um zu lernen, damit sie nach ihrer Befreiung direkt wieder mit der Schule weiter machen kann. Sie denkt viel darüber nach, was nach Kriegsende passieren könnte, wo sie leben und was sie arbeiten möchte. Sie macht klar, dass sie hoch hinaus möchte. Gerne würde sie als Chemikerin in einem Labor arbeiten. Dafür müssen sich ihre Noten allerdings verbessern. Deshalb versucht sie so viel wie möglich zu lernen. Außerdem bekommen sie von Bekannten, die wissen, dass sie sich verstecken, immer wieder Bücher geschenkt, sodass sie sich auch dadurch weiterbilden kann. Durch diese Bekannten erfahren sie auch immer wieder, wie es um andere Freunde steht und welche Neuigkeiten es gibt. Darüber hinaus haben sie ein Radio, durch das sie über englische Radiosender Informationen zur aktuellen politischen Lage erfahren.

Fazit:
Dieses Buch gibt einen umfangreichen Einblick in das Leben im Versteck während des zweiten Weltkriegs in Rotterdam. Carry Ulreich, die gemeinsam mit ihren Eltern und ihrer Schwester Rachel untergetaucht ist, schreibt sehr detailliert über ihren Alltag und ihre eigenen Einschätzungen des Krieges. Das Besondere: Sie selbst hat gemeinsam mit ihrer Familie überlebt und lebt jetzt mit 91 Jahren in Jerusalem. Ein unglaubliches Zeugnis dieser Zeit!

Advertisements

Hinweis: Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie Sich mit der in der Datenschutzerklärung erwähnten Datenspeicherung einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s