Verlängertes Wochenende in London

Hallo ihr Lieben,

wie in meinem vorherigen Beitrag schon erzählt, war ich letzte Woche mit Ramona in London. Heute möchte ich euch vorstellen, was wir in den vier Tagen alles gemacht haben. Ich hoffe, ich bringe die Tage jetzt nicht durcheinander. Aber falls doch, wird es ja sowieso nur Ramona auffallen :-D Und ich entschuldige mich schon jetzt dafür, dass der Beitrag etwas länger werden könnte. Wir haben halt viel erlebt.
Den Beitrag zu meinen gekauften Büchern aus London findet ihr übrigens HIER.

In der Lego-World
In der Lego-World

Am Donnerstag startet mein Flug um 7 Uhr Ortszeit in Frankfurt. Ich habe die Nacht zuvor bei einer Freundin geschlafen, damit ich morgens nicht so unglaublich früh von zu Hause losfahren musste. Ramona habe ich dann am Flughafen in London getroffen, da sie von München gestartet ist. Die Freude war groß, da wir uns das letzte Mal im April gesehen haben.

Wir haben uns im Vorfeld einen groben Plan darüber gemacht, was wir die Tage alles sehen und erleben wollen. Da ich noch nie in London war, war die Liste dementsprechend lang. Aber um es schon mal vorweg zu nehmen: Wir haben wirklich alles geschafft. Unglaublich. Wie viele Kilometer wir laut App in diesen Tagen gelaufen sind, verrate ich euch später. Es muss ja etwas spannend bleiben ;-)

Nachdem wir uns also am Flughafen getroffen haben, habe ich mir erstmal eine Oyster-Card gekauft und diese für die vier Tage aufgeladen. Diese Karte wird für jede Bahnfahrt genutzt und für die vier Tage habe ich (inkl. 5 Pfund Gebühr für die Karte, die übrigens bei jedem kommenden London-Besuch wieder genutzt werden kann) 40 Pfund gezahlt. Dann haben wir uns auf den Weg Richtung Unterkunft gemacht. Wir haben uns über Airbnb ein Zimmer in der Nähe von der Station King’s Cross ausgesucht. Das Zimmer war vollkommen ausreichend und die Nähe zur Station war wirklich Gold wert. Und dann ging es auch schon los – rein nach London.

Es ging zum Camden Market und dort sind wir ein wenig durch die Gassen gelaufen und haben uns letztlich diese geniale Bubble-Waffle gekauft. Ich sag euch: das war der Himmel.

Es folgte der erste Besuch der Buchhandlung Foyles, wo wir einige Zeit verbracht haben. Die Auswahl und die Größe sind wirklich unglaublich. Ramona hatte nach fünf Minuten schon ungefähr sechs Bücher in der Hand. Was will man mehr? ;-) Im Anschluss sind wir dann am Theater von „Harry Potter and the Cursed Child“ vorbeigegangen. Leider haben wir dort keine Karten bekommen. Aber Fotos gehen ja trotzdem immer.

Der Trafalgar Square war natürlich auch ein Stopp an diesem Tag. Was wir allerdings auf dem Bild mit unseren Händen machen, weiß ich nicht :-D Außerdem wollten wir uns noch Big Ben und Westminster Abbey anschauen. Leider waren sie alle verhüllt aufgrund von Restaurierungen. Sehr schade sag ich euch. Aber gut, eine weitere Reise nach London wird es sowieso nochmal geben. Da hole ich die Fotos und Bewunderungen dann nach. Dafür hatten wir einen unglaublichen Blick auf das London Eye. Das war wirklich super schön.

Und dann gab es schon die erste Überraschung. Nichtsahnend stehe ich vor einer typischen roten Telefonzelle und lasse mich touristisch von Ramona ablichten. Da sehe ich aus den Augenwinkeln doch tatsächlich Vera von Chaoskingdom. London ist halt doch ein Dorf :-D Ich wusste zwar, dass sie auch in London ist. Aber wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass man sich zufällig über den Weg läuft? Das ist fast unmöglich.

Danach sind Ramona und ich noch in einen kleinen Park in der Nähe, um unsere Füße ein wenig zu schonen. Dort war es auch wirklich schön. Von dort ging es dann wieder zurück zum Trafalgar Square und dann weiter zum Buckingham Palace. Unglaublich, wie lang die Straße am St. James Park entlang verläuft. Man kennt es ja nur aus dem Fernsehen. Aber wirklich toll.

Von dort ging es dann schon leicht erledigt zurück Richtung Trafalgar Square, da wir dort an der Ecke etwas essen wollten. Im Anschluss sind wir zurück zu unserer Unterkunft gefahren, haben unser Zeug sortiert und uns dann auf den Weg ins Theater gemacht. Wir haben nämlich im Vorfeld Karten für Aladdin gekauft und haben uns nun riesig darauf gefreut. Und ich muss sagen: dieser Abend war wirklich toll. Ich liebe Disney-Soundtracks ja sowieso. Aber Aladdin war so schön. Das war wirklich ein gelungener Abend und ich bin froh, dass wir uns dafür entschieden haben!

Freitag war es dann sofort: für uns ging es zu den Harry Potter Studios. Die Vorfreude war natürlich groß und so haben wir es uns auch nicht nehmen lassen, morgens um kurz nach 7 noch schnell ein Foto in King’s Cross zu schießen, bevor wir dann mit dem Bus direkt in die Studios gefahren sind.

Tja und dann waren wir nach ca. einer Stunde vor den Studios. Obwohl wir die Tickets eigentlich erst für 10 Uhr von zu Hause aus gekauft haben, durften wir Gott sei Dank auch schon früher rein und hatten somit noch mehr von diesem Universum :) Ich füge weiter unten eine Diashow mit den Bildern ein. Es war wirklich faszinierend, wie diese Welt aufgebaut ist und wie detailreich es umgesetzt wurde. Man findet wirklich jede Kleinigkeit wieder und fühlt sich zwischendurch wie in den Harry Potter Filmen. Ich empfehle es wirklich jedem Fan! Vor allem das „Finale“ mit einer großen Nachbildung von Hogwarts hat mir den Atem geraubt. Das war der Wahnsinn. Zwischendurch haben wir natürlich auch noch eine Pause gemacht und Butterbeer getrunken. Wobei ich sagen muss, dass es mir nicht so richtig geschmeckt hat. Aber es musste natürlich einfach sein und gehört dazu :) Wir hatten wirklich unglaublich tolle Stunden dort.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Danach haben wir uns noch auf den Weg in die Stadt gemacht. Hier konnten wir natürlich auch nicht an uns halten und haben unter anderem ein tolles Shirt und leckere M&Ms in der M&M World gekauft. Einfach genial. Abends waren wir dann noch bei einem Inder in der Nähe unserer Unterkunft essen und sind kaputt ins Bett gefallen :-D

Am Samstag waren wir trotz einiger Wehwehchen voller Elan und haben wirklich unglaublich viele Kilometer hinter uns gebracht. Morgens sind wir zuerst nach Notting Hill und dort über den Portobello Market. Das Wetter war wieder sehr genial (wie übrigens die ganzen Tage bisher) und somit haben wir uns sehr viel Zeit beim Schlendern gelassen. Es gab auch viel zu entdecken. Danach sind wir zum Hyde Park und sind dort eine Weile gelaufen.

Von dort ging es dann zum Tower of London, zur Tower Bridge, zum Monument (welches wir wahrhaftig erst übersehen haben :-D ) und weiter über den Borough Market hin zur Millenium Bridge, wo wir uns leider kurz unterstellen mussten, da es angefangen hat zu regnen. Es ist wirklich unglaublich, wie schön diese Stadt ist. Die Komposition aus alt und neu ist dort wirklich überall zu spüren.

Danach hieß es wieder Buch-Shopping. Daunt Books ist ein unglaublich süßer und schön gestalteter Laden, den man unbedingt besuchen sollte. Es ist wirklich wunderbar dort. Nachdem wir uns dort also eine Weile aufgehalten haben, haben wir noch schnell neue Schuhe für Ramona geshoppt. Ihre Füße waren einfach hin und wir mussten etwas finden, was besser passte. Gesagt, getan. Und danach war die Welt wieder wunderbar. Abends waren wir dann außerdem noch bei Wagamama essen. Eine große Empfehlung. Es ist eine asiatische Kette, die sich vor allem auf Garküche spezialisiert hat. Es war unglaublich.

Und dann war auch schon Sonntag. Die Zeit verging wirklich wie im Fluge. Wir haben also die restlichen Sachen gepackt, die Koffer mit unseren Büchern vollgestopft und sind dann los. Unser Gepäck haben wir an King’s Cross abgegeben, wo wir es dann nachmittags wieder abgeholt haben. So hatten wir noch ein paar Stunden ohne Koffer. Wobei uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Es wurde Sonntag nämlich typisch britisch. So sind wir letztlich vom Buchladen „Any amount of books“ durch den Regen zu „Kingdom of Sweets“ gelaufen, haben einen kurzen Abstecher in der Legowelt gemacht und sind dann von dort zu Foyles, wo wir uns in der oberen Etage im Café aufhielten und in unseren Büchern blätterten, die wir uns dort gekauft haben. Könnte auch schlimmer sein. Passend zum Wetter habe ich mir eine heiße Schokolade mit Marshmallows und Sahne gegönnt. Was will man mehr? Und dann hieß es auch schon Abschied nehmen von Ramona. Es waren aber wirklich vier tolle Tage mir dir :) Ich freue mich schon wieder auf unser nächstes Wiedersehen!

Wir sind übrigens an allen vier Tagen laut meiner Schrittzähl-App sage und schreibe 66,75 Kilometer gelaufen! Wie unglaublich verrückt ist das denn bitte?? :-D Allein am Samstag waren es ein wenig über 24 Kilometer.


Ich hoffe, euch war der Beitrag nicht zuuu lang. Ich konnte mich einfach nicht zügeln :-D Aber da einige gefragt haben, was wir an diesen Tagen alles gemacht haben, habe ich versucht, es ziemlich detailliert zu beschreiben.

Wart ihr denn schon mal in London oder habt es bald mal vor? Ich hoffe, ich konnte euch einen guten Einblick in unsere Tage geben :)

P.S.: Alle, die auf Intsagram sind, können sich auf meinem privaten Profil (Saenderella1988) meine Instagram-Stories in den Highlights anschauen.

Advertisements

11 Gedanken zu “Verlängertes Wochenende in London

  1. Pingback: El Tragalibros - der Bücherwurm: Blog über Literatur

  2. Was für ein schöner Beitrag! Ich hab mich gerade eben zurückgebeamt nach London und vielleicht buche ich mir einfach gleich einen Flug. ^^
    Es war wirklich richtig toll und bei mehr als 60 km Laufen wundert mich ja nun auch nix mehr xD.

    Das nächste Wochenende kann kommen! Wir sind ja nun auf alles vorbereitet. Ich freue mich jetzt schon darauf. Was das wohl für ein Ziel sein wird? – Mit London kann eh nix mithalten.

    Liebe Grüße, Ramona

    1. Thihi ein neuer Flug klingt wirklich nach einem guten Plan ;-) Sag Bescheid, wenn noch Platz ist.
      Mir waren die Kilometer allerdings auch nicht so ganz bewusst. Dachte, ich zähle die Tage mal zusammen und dann kommt dieser Schock. Da ergibt alles einen Sinn :-D
      Viele Grüße
      Sandra

  3. Alter Sandra,
    wir haben fast dasselbe in London alles besucht! Als du das so erzählt hast, war es einfach, als hättest du meins erzählt! Denn wir waren genau dieselben Tage dort und alls die Sehenswürdigkeiten inklusive Harry Potter und die Buchhandlungen war einfach so viel gleich! Ich habe den London Aufenthalt so genossen, und freue mich, dass auch du so eine tolle Zeit da hattest!

    Unser Bild ist einfach perfekt! <3

    Sehen wir uns zur fbm??

    xoxo Vera

    1. Ach toll, dass du euren Ausflug auch so genossen hast. Das freut mich total. Und lustig, dass man doch sehr ähnliche Sachen macht 😅
      Ich mag das Bild auch voll. Intuitiv im Partnerlook 😉
      Oh ja auf jeden fall. Ich muss nochmal schauen, wann ich genau da bin. Hoffe aber auf Donnerstag bis Sonntag. Aber da sehen wir uns auf jeden Fall 💜
      Viele Grüße <3

  4. Stopfi

    Jetzt hab ich alles gelesen und frage mich immer noch, wie zum Teufel man diese Waffel isst. Ich kann so was nicht 😂
    Super schöner Bericht ♥️♥️
    Liebe Grüße,
    Emily xx

    1. Das hat bei mir leider auch nicht so gut geklappt :-D Das ein oder andere Stückchen ist leider auf den Boden gefallen. Aber lecker war es auf jeden Fall!
      Und danke dir <3
      Viele Grüße
      Sandra

Hinweis: Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie Sich mit der in der Datenschutzerklärung erwähnten Datenspeicherung einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s