[Flow Challenge] #56

Passend zum Sonntag werde ich wieder ein paar Fragen aus dem Flow-Büchlein für euch beantworten. Was es mit der Flow Challenge auf sich hat, könnt ihr in meinem ersten Beitrag dazu aus 2016 nachlesen. Gerne könnt ihr auch mitmachen. Das würde mich sehr freuen! Schreibt mir gerne einen Kommentar dazu und verlinkt mich in eurem Beitrag.

Hast du schon einmal einen Weinkrampf vorgetäuscht?
Nein, das habe ich noch nie gemacht. Aber das musste ich bisher Gott sei Dank auch noch nicht. Außerdem kommt es immer wieder vor, dass ich bei Themen oder Diskussionen anfange zu weinen, ohne es zu wollen oder kontrollieren zu können. Das muss dann einfach raus.

Fühlst du dich manchen Leuten gegenüber sehr unsicher?
Bei manchen Menschen habe ich wirklich das Gefühl. Vor allem dann, wenn ich die Leute erst neu kennen lerne und noch nicht einschätzen kann, wie sie ticken. Dann bin ich oftmals erstmal unsicher.

Welchen guten Zweck förderst du?
Ich bin Mitglied in einem gemeinnützigen Verein, welcher vor allem nationale und internationale Projekte unterstützt. Der Verein wurde vor einigen Jahren von Freunden gegründet und ich freue mich, dass ich sie hierbei unterstützen kann (Building One World)

Wie weit gehst du für Geld?
Geld ist natürlich wichtig, um sich über Wasser halten zu können. Das ist klar. Aber ich würde nicht sehr weit gehen, um an Geld zu kommen. Vor allem nicht, wenn es um etwas illegales geht oder ich dabei mein Leben/meine Gesundheit oder die von anderen Menschen aufs Spiel setzen müsste.

Malst du oft den Teufel an die Wand?
Manchmal bin ich schon ein Schwarz-Seher. Ich weiß gar nicht, ob ich schon immer so war. Aber in den letzten Jahren habe ich immer wieder beobachtet bzw. wahrgenommen, dass ich eher pessimistisch veranlagt bin.

Sind Tiere genauso wichtig wie Menschen?
Natürlich!

Was war ein unvergesslicher Tag für dich?
Da gab es bestimmt einige Tage. Aber ich denke immer wieder gerne an die Hochzeit meiner besten Freundin zurück, bei der ich auch Trauzeugin war. Der Tag und auch die Planung drumherum waren wirklich schön :)

Gilt für dich das Motto „Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß“?
Wenn ich etwas wirklich nicht weiß, dann mache ich mir darüber natürlich auch keine Gedanken. Aber wenn in einem Gespräch Andeutungen gemacht werden, aber die Person trotzdem nicht sagt, was Sache ist, dann nervt mich das schon sehr :-D

Neigst du zum Schwarz-Weiß-Denken?
Das würde ich nicht sagen. Ich wäge schon immer ab, was ich sehe bzw. beobachte und versuche, die verschiedenen Ansatzpunkte wahrzunehmen.

Womit bist du unzufrieden?
Prinzipiell mit dem Hin und Her in den letzten Monaten. Dazu hatte ich in meinem letzten [Talk] ja schon mal ausgeführt. Die Unzufriedenheit im Job hat sich auch auf mein restliches Leben ausgewirkt. Aber ich versuche jetzt positiv nach vorne zu blicken :)

Werbeanzeigen

10 Gedanken zu “[Flow Challenge] #56

  1. Pingback: Flow Challenge #53… – xypsilonzett

  2. Hallo
    Immer wieder sehr interessanten Tatsachen über dich…..klasse.In vielem scheinen wir einer Meinung zu sein.
    Ich hole mir auch jeden Sonntag die Frage hervor, macht schon Spaß über sich selber nachzudenken.
    LG Mummel

Schreibe eine Antwort zu Susana Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s