Mein Wochenende in Sachsen

Guten Morgen ihr Lieben,

hier bin ich wieder :)

Ich bin gestern wieder gut in der Heimat angekommen. Das Wochenende war wirklich schön und ich habe mich richtig gefreut, meine Großeltern, meine Tante, Cousinen und Großcousinen gesehen zu haben. Die kleinen Mädels sind wirklich bezaubernd :)

So richtig viel haben wir in den Tagen auch nicht gemacht. Eher einfach nur beisammen sein. Aber das ist auch richtig toll gewesen. Freitag war ich mit meinen Cousinen und den Kindern frühstücken in der Neustadt im Cafe Blumenau. Das war auch richtig toll. Ich habe mich für ein Fitness-Frühstück entschieden. Das war so viel. Aber wirklich lecker. Mit Joghurt, Müsli, vielen Früchten, Brot und verschiedenem Aufschnitt. Also falls ihr mal in Dresden seid: geht da mal hin :) Die Speisekarte sah sonst auch sehr lecker aus!

Am Samstag war ich dann mit meinen Großeltern auf der Festung Königstein. Hier mal ein paar Impressionen:

wpid-collage_20150711152345662.jpg

Das Wetter hat mitgespielt, sodass es wirklich toll dort war. Zwischendurch sogar etwas zu warm. Aber ich will mich ja nicht beschweren ;) Wenn ihr nicht genau wisst, was die Festung Königstein ist, findet ihr HIER ein paar Infos :) WIr haben dort dann noch Mittag gegessen und sind nach ungefähr 3,5 Stunden wieder langsam zum Auto gegangen.

Wie war euer Wochenende denn? Was habt ihr schönes gemacht?

Ich wünsche euch einen tollen Wochenstart!

Eure Sandra <3

Lovelybooks – Midsommar Wichteln

20150620_235805 (Large) 20150621_000100 (Large)20150621_001014 (Large)

Hallo ihr Lieben,

wie ihr wisst, bin ich bei lovelybooks recht aktiv, mache bei Leserunden mit und finde die Seite an sich wirklich super. Deshalb habe ich mich auch direkt angemeldet, um beim diesjährigen Midsommar-Wichteln mitzumachen. Jeder bekommt aus der Masse an Anmeldungen (ich glaube es haben um die 70 Leser/innen mitgemacht), von den Organisatorinnen ein Wichtelkind zugelost. Bei der Anmeldung hat jeder einen Wunschzettel zusammengestellt, bestehend aus Wunschbüchern und anderen Sachen, über die man sich freuen würde. Anhand der Wunschzettel hat dann jeder Teilnehmer für sein Wichtelkind ein Paket zusammengestellt. Es wurde ein Budget von 25-30 Euro festgelegt. Natürlich weiß man nicht, wer seine Wichtelmama oder sein Wichtelpapa ist, was alles nochmal interessanter macht :) Die Pakete hat man dann an das Wichtelkind geschickt. Und für die bessere organisation ging die Sendungsnummer an die Organisatorinnen.

Gestern bzw. heute war es dann soweit. Pünktlich zum Sommeranfang durften die Pakete geöffnet werden. Ich habe mich direkt um 0 Uhr hingesetzt und alles ausgepackt. Vielleicht wundert ihr euch, dass ich 2 Pakete bekommen habe. Das lag daran, dass ich (dank des blöden Post-Streiks) mein Paket nicht bzw. erst sehr spät bekommen habe. So haben mir die Organisatorinnen ein zusätzliches Paket gepackt. Das war wirklich super lieb und ich habe mich total darüber gefreut. Mein Paket von meiner „richtigen“ Wichtelmama kam aber Gott sei Dank auch pünktlich an. Sodass ich dann aber sogar 2 Pakete zum auspacken hatte. Die Freude war also von Anfang an sehr groß ;)

Und ich würde nicht enttäuscht. Die Sachen sind einfach super toll und ich bin mit allem so zufrieden und richtig happy.

Im Paket meiner „richtigen“ Mama (das ist das oben mit dem Lila Papier) war Folgendes:

20150621_122753 (Large)

20150621_122656 (Large)

20150621_122727 (Large)

*Süßigkeiten (Katjes)
*Briefpapier
*Süße selbstgemachte Lese-Ecken von der Nichte meiner WiMa (wie süß sind die denn bitte?)
*einen Timer zum Filofaxen mit super tollen Einlegern wie „Listen“ und „Adressen“, gestaltet im lovelybooks-Stil
*Tape und (selbstgemachte) Sticker zum filofaxen
*ein Smoothie-Buch und der 1. und 2. Teil von Tribute von Panem inklusive selbstgemachte Lesezeichen mit dem Cover der beiden Bücher (alles Bücher meiner Wunschliste *_*)

Das andere Paket war also von meiner „Ersatz-Wichtelmama“. Auch richtig schön eingepackt:

20150621_122341 (Large) 20150621_122417 (Large) 20150621_122316 (Large)*ein Magnet mit einem Schaf und der Aufschrift „SCHAFfenspause“
*Katjes-Süßigkeit
*Ein Lesezeichen
*ein weiteres selbstgemachtes Lesezeichen
*Lavendelsamen (werden nächstes Jahr dann direkt auf dem Balkon ausprobiert)
*2 Cankee Candles (Sorte Black Coconut und Vanilla Cupcake –> sooo leckerer Geruch *_*)
*2 Bücher für die eigenen Gedanken oder Listen, einmal in einem dickeren Einband mit Buchstaben drauf, das andere etwas kleiner mit Herzchen
* Ein Grüne-Smoothie-Buch
* eine selbstgemachte London-Buchtasche
*ein Bleistift mit einer weißen Feder
*Körpermilch von Traclemoon

Also ich kann euch wirklich empfehlen, dort mitzumachen, wenn ihr auch auf solche Überraschungen steht. Ich finde es einfach toll und freue mich schon auf die nächste Aktion. Die ist dann an Halloween. Das wird bestimmt wieder toll.

Eure Sandra <3

Tag 17: Höhen und Tiefen des letzten Jahres

d6932983d4290831131ac02c13f5b239_1

Hallo meine Lieben,

sooo Bergfest heute. Es ist Mittwoch :) Wie war eure Woche bisher? Ich hoffe, nicht all zu stressig.

Hier geht es heute um Höhen und Tiefen des letzten Jahres. Ein spannendes Thema finde ich. Ich habe gerade dazu etwas recherchiert und einen tollen Spruch gefunden „if there are no ups and downs in your life it means you are dead„. Das trifft es eigentlich ganz gut. Zum Leben gehört es einfach dazu, wenn man auch mal schlechte Zeiten hat. Die Sonne wird auch dann bald wieder scheinen. Das darf man einfach nicht vergessen.

Mein letztes Jahr war ziemlich turbolent muss ich zugeben. Ich bin von Berlin wieder nach Hause in meinen Heimatort gezogen, was an sich schon eine große Umstellung war. Dann habe ich mich von meinem langjährigen Freund getrennt (es hat einfach schon lange nicht mehr funktioniert) und habe meinen Schatz kennengelernt. Meine beste Freundin hat geheiratet und ich war Trauzeugin (es war einfach genial Zeugnis in der Hand halten dürfen. Und kurz vor Weihnachten bin ich dann mit meinem Freund zusammengezogen. Es war ein wirklich ereignisreiches Jahr muss ich zugeben. Aber ich möchte nichts davon missen, weil es mich zu der gemacht hat, die ich heute bin. Alles hat Einfluss auf meinen jetzigen Zustand.

Anfang diesen Jahres habe ich ein Volontariat begonnen im Bereich PR und Marketing. Ich war wirklich glücklich, weil ich sonst einfach wenig gefunden habe, was mir von der Arbeit her gefallen hat. Und meine Chefin und Kolleginnen waren auch zufrieden mit mir. Doch dann wurde ich plötzlich in der Probezeit entlassen. Für mich ohne triftigen Grund. Es war ein Schock für mich und ich wusste nicht, was ich machen sollte. Das war wohl einer meiner Tiefpunkte des Jahres. Ich bin immer noch unglücklich und auch sauer wenn ich daran denke. Aber hätten sie mich dort nicht rausgeworfen, hätte ich meine aktuelle Stelle nicht, mit der ich wirklich zufrieden bin.

Es hat also alles seine Vor- und Nachteile und man muss versuchen, das Beste daraus zu machen. Auch, wenn man in dem Moment nicht daran glaubt, dass es bald besser wird. Aber es wird sich alles irgendwie regeln. Da bin ich mir sicher :)

Wie sieht es denn bei euch aus? Was habt ihr im letzten Jahr alles erlebt? Erzählt mir gerne davon :)

Eure Sandra <3

Tag 12: Ganzen Tag notieren

IMG_0375

Hallo meine Lieben,

heute ist ein wirklich guter Tag dafür, den gesamten Tag zu notieren. Ich habe nämlich frei und da kann man sich die Zeit dafür auf jeden Fall nehmen. Das Posting gibts dann aber auch erst abends. Es kann ja immer mal was unvorhersehbares passieren ;)

06:20 Ich höre, wie mein Freund leise ins Zimmer kommt. Wohl um mich nicht zu wecken. Das schafft er aber leider meistens nicht :-D Sodass ich schonmal die Äuglein öffne. Und das Vögelgezwitscher wahrnehme. Wie schön, das mag ich wirklich :)
Ich schlafe aber nochmal leicht ein. Das darf ich auch. Freitags ist immer mein freier Tag. Ich arbeite nur von Montag bis Donnerstag. Habe also immer ein verlängertes Wochenende. Es ist toll ;)

Gegen 07:00 stehe ich dann aber doch auf. Richtig eingeschlafen bin ich nicht mehr. Eher eingedöst. Dabei habe ich gemerkt, dass die Sonne schon richtig schön scheint. Wir haben im Schlafzimmer keine richtigen Rollos sondern nur dunkle Vorhänge, sodass die Sonne dann doch mal leicht reinschauen kann. Aber so lässt es sich im Sommer auch gerne aufstehen finde ich. Ich dusche erstmal und überlege, was ich heute anziehe. Diesmal wird es ein Rock. Das Wetter passt ;)

Gegen 07:45 mache ich mir erstmal mein Frühstück, höre Musik auf Shuffle. Es lief einiges von den Foo Fighters, aber auch von Joshua Radin und Philipp Poisel. Tolle tolle Musik! Und von den Foo Fighters habe ich vorhin auf youtube einen super Mitschnitt vom Rock am Ring letztes Wochenende entdeckt. Ich bekomme wirklich immer wieder Gänsehaut wenn ich sie höre. Ich habe sie auch einmal live gesehen. Sie sind einfach der Oberhammer. Vielleicht mache ich mal ein separates Posting zu meiner Konzerte- und Festival-Vergangenheit :-D Da steht nämlich einiges auf dem Plan. Oder interessiert euch das nicht ganz so?

Um 08:30 bin ich dann zu einer Bekannten meiner Eltern gefahren. Sie ist Leiterin einer Kindertagesstätte und alle paar Jahre müssen sie ihr Handbuch überarbeiten, neue Prozesse einpflegen etc. Dabei helfe ich ihr immer bei der Formatierung und der Umsetzung am PC, da sie damit nicht so gut zurecht kommt.

Gegen 11:30 war ich dann wieder zu Hause und habe einige Bücher im Briefkasten bzw. davor gefunden. Juhuu, ich liebe neue Bücher *-* Ich bin seit kurzem im Bloggerportal angemeldet und dort kann man Bücher anfordern, zu denen man dann eine Rezension auf seinem Blog verfasst. Ziemlich cool. Die Rezensionen und auch eine kurze Buchvorstellung werden folgen :)

Im Anschluss habe ich mit meiner Oma telefoniert. Sie war mit meinem Opa letzte Woche in Italien im Urlaub und hatte einiges zu berichten :) Nach dem Telefonat habe ich mich dann auf unseren Balkon gelegt und mich gesonnt. Das Wetter ist einfach herrlich heute. Ich habe mir noch einen leckeren Waldbeeren-Milchshake gemacht. Super bei dem Wetter! Und so einfach: Tiefkühl-Beeren in den Mixer, Milch dazu und gut vermengen. Das wars :-D

Draußen habe ich eigentlich nur in der Sonne gesessen und gelesen. Im Moment lese ich Willkommen im Meer von Kai-Eric Fitzner . Von dem Autor habe ich bei Facebook das erste Mal gehört und mir direkt das Buch gekauft. Der Link führt zu einem kleinen Stern-Artikel. Das Buch gefällt mir total. Dazu wird es aber nochmal ein separates Posting geben.

Nachmittags kam dann mein Freund und wir sind nochmal losgefahren in eine Nachbarstadt, um bei Media Markt Pulsuhren für uns zu kaufen. Ich habe letztens gehört, dass man am effektivsten trainiert wenn man einen Puls zwischen 130 und 150 hat. Ich bin gespannt. Wir waren dann noch was essen und sind danach wieder nach Hause gefahren.

Eigentlich wollten wir die Pulsuhren direkt heute Abend noch nutzen, aber dann hat es angefangen zu regnen und zu gewittern :( Da müssen wir den Test leider verschieben. Ich habe mir gerade mein Buch geschnappt. Das wird dann wohl auch die restliche Beschäftigung für heute bleiben ;)

All zu spannend war der Tag also nicht :-D Ich hoffe, ihr habt trotzdem Spaß  beim lesen ;) Was habt ihr heute schönes angestellt?

Eure nana-fkb <3

Meine Lieblings-Serien

2015-06-06

Hallo meine Lieben,

wie versprochen werde ich heute mal ein bisschen über meine Lieblingsserien sprechen. Ich liebe Serien über alles. Naja gut, Bücher liebe ich auch :D Aber ich gucke auf jeden Fall sehr gerne Serien.

Oben seht ihr eine kleine Auswahl der Serien, die ich immer wieder gerne schaue. Ich werde euch den Inhalt kurz darstellen und dann noch meine eigene Meinung dazu schreiben :)

Grey’s Anatomy:
Hier dreht sich anfangs alles um die jungen Assistenzärzte, die im Laufe der Serie zu Ärzten mit ihren Spezialisierungen werden. Im Mittelpunkt der Geschichte steht die Beziehung zwischen Meredith (Assistenzärztinnen) und Darek (einer der Chefärzte im Krankenhaus). Offiziell ist es verboten, dass Assistenzärzte und Oberärzte eine Beziehung pflegen, weshalb sie ihre Beziehung anfangs geheim halten. Aber auch die Geschichten der anderen (Assistenz-)Ärzte im Seattle Grey’s sind sehr spannend.
Ich liebe die Serie einfach und kann nicht genug davon bekommen. Sie ist mit so voiel Herz geschrieben und umgesetzt. Es macht einfach Spaß. Und ich muss zugeben, dass ich mindestens einmal pro Folge den Tränen nah bin. Aber das macht die Serie auch einfach so toll. Sie berüht mich immer sehr.

Gilmore Girls:
Hier dreht sich alles um das Mutter-Tochter-Gespann Lorelai und Rory Gilmore, die gemeinsam durch dick und dünn gehen. Sie wohnen in einer kleinen Stadt, wo jeder jeden kennt. Gemeinsam erfahren wir, wie Rory erwachsen wird, ihren ersten Freund hat und irgendwann aufs College kommt. Natürlich nicht ohne einige Probleme mit der Familie, Freunden oder auch mal der ganzen Stadt.
Im Moment schaue ich es gerade wieder und bin hellauf begeistert. Es macht so viel Spaß, Lorelai und Rory zu erleben, ihre Wortwitze, Späße, aber auch ernste Momente.

Sex and the City:
Wahrscheinlich DIE Serie für Frauen. Ich kenne nur wenige Mädels/Frauen, die nicht mal eine Phase hatten, wo sie Sex and the City geschaut haben. Die Geschichte behandelt die Freundschaft von vier Frauen aus New York. Im Mittelpunkt steht hier Carrie, die eine Sex-Kollumne schreibt und dabei immer wieder in interessante und witzige Situationen gerät. Aber letztlich geht es doch allen vier Frauen nur um das Eine: die große Liebe und wie sie sie in einer so großen Stadt wie New York finden können.
Super witzige Geschichte aus den 1990ern, aber die Story ist einfach immer aktuell.

Suits:
Im Mittelpunkt der Serie steht das junge Genie Mike Ross, der ein fotografisches Gedächtnis hat und sich dadurch aus allen möglichen Situationen heraus manövrieren kann. Er begegnet Harvey Spector, als dieser gerade für seine Kanzlei einen jungen Anwalt sucht. Auch wenn Mike keinen Jura-Abschluss hat, findet Harvey gefallen an ihm. Mike’s fotografisches Gedächtnis könnte ihm bei vielen Fällen sehr helfen. Deshalb stellt er ihn ein, ohne seinen Partnern zu erzählen, dass Mike kein richtiger Anwalt ist. Probleme sind also vorprogrammiert.
Ich finde es einfach immer wieder faszinierend, wie schnell und präzise Mike arbeitet, wie er manche Situationen mit einem Blick entlarft und einfach so cool dabei tut. Es macht Spaß zu sehen, wie er durch seine Fähigkeit andere an der Nase rumführt. Und man fragt sich immer wieder, wann endlich ans Licht kommt, dass er kein Anwalt ist.

One Tree Hill:
Im Mittelpunkt der Serie stehen die Halbgeschwister Nathan und Lucas Scott, die den gleichen Vater (Dan Scott) haben, sich aber auf den Tod nicht ausstehen können. Sie gehen zusammen auf die gleiche Highschool und haben beide ein gemeinsames Hobby: Basketball. Als sie sich im gleichen Team der Schule befinden, kommt es immer wieder zu Problemen und Auseinandersetzungen. Drumherum passiert aber auch einiges: neben den beiden Brüdern gibt es noch deren Freunde und Freundinnen, die alle mit der Zeit zu einer mehr oder weniger gemeinsamen Clique zusammenwachsen und einiges zusammen erleben.
Die Serie ist wirklich fesselnd und man fiebert mit den Charakteren mit. Nathan wirkt am Anfang wie ein großer Macho, der vom Geld seines Vaters zu leben scheint und null Charakter hat. Das denkt man zumindest. Die Geschichte ist sehr verstrickt, unvorhersehbar. Es gibt immer wieder eine neue Wendung, was die Story einfach total spannend macht.

Pretty little Liars:
Pretty little Liars handelt von einer Mädchen-Clique, aus der Ali, eines der Mädels, plötzlich spurlos verschwindet. Keiner weiß, wo sie hin ist. Und dann bekommen die anderen vier Mädels auf einmal anonyme Nachrichten, in denen sehr private Sachen drin stehen. Geheimnisse, die eigentlich niemand wissen sollte bis auf Ali und die Mädels. Die vier werden geradezu terrorisiert und verfolgt. Und denken immer wieder, die Person, die sich selbst nur „A“ nennt, gefunden zu haben. Doch dann stellt sich ihre Vermutung wieder als Trug heraus.
Eine wirklich spannende Geschichte, die mich von der ersten Folge an gefesselt hat. Diese Woche hat die 6. Staffel begonnen und noch immer ist man sich nicht sicher, wer A ist. Als Zuschauer macht man sich immer wieder selbst Gedanken darüber, wer hinter der Maske steckt und die Mädels verfolgt. Die Geschichte ist mit großer Vielfalt und Ideenreichtum umgesetzt worden. Einfach fesselnd!

O.C. California:
Die Serie spielt im schönen Kalifornien und dreht sich hauptsächlich um Ryan, Seth, Marissa und Summer. Ryan ist ein Pflegekind aus ärmeren Verhältnissen, den die Eltern von Seth aufgenommen haben. Gemeinsam mit den Mädels gehen sie auf die gleiche Schule. Marissa und Summer haben bis zu Ryans Erscheinen aber nichts mit Seth zu tun. Er ist eher ein Nerd und Comic-Freak. Doch dann kommen Marissa und Ryan nach einigem hin und her zusammen und auchSeth und Summer finden zueinander. Doch ganz ohne Probleme geht das alles auch nicht, sodass es bei allen 4 zu vielen Höhen und Tiefen kommt.
Eine DER Kult-Serien überhaupt. Mit großem Suchtpotential. Ich habe die Serie mittlerweile schon 6x geschaut und finde sie einfach jedes Mal wieder aufs neue toll. Vor allem Seth hat es mir angetan mit seinem Humor.

Hart of Dixie:

Die Hauptrolle, Zoe Hart, wird von der gleichen Schauspielerin wie Summer in O.C. California gespielt :) Eine der Gründe, warum ich damit angefangen habe.
Zoe ist Ärztin, die von New York in eine kleine Stadt nach Alabama zieht, um dort gemeinsam mit einem anderen Arzt eine Praxis führt. Dort wird sie erstmal eher unfreundlich aufgenommen, da sie eben „die Neue“ ist. Trotzdem findet sie nach einiger Zeit gute Freunde und verliebt sich auch. Doch leider ist er verlobt. Die Geschichte nimmt also ihren Lauf.
Die Serie ist wirklich süß gemacht. Mit viel Wortwitz und lustigen Situationen. Aber auch Herzschmerz ist angesagt, da sich Zoe’s Liebesleben eher mäßig entwickelt.

Ich hoffe, ich konnte euch einen guten Einblick in meine Lieblingsserien geben. Vielleicht werde ich bald nochmal ein paar andere Serien vorstellen, die ich gerne schaue :)
Jetzt wünsche ich euch erstmal einen schönen Rest-Sonntag

Eure nana-fkb <3

Tag 3: Meinung zu Drogen und Alkohol

Hallo meine Lieben,

juhuu, morgen ist Feiertag und das bedeutet für mich: langes Wochenende :) :) Freitags habe ich immer frei, weil ich nur Montag bis Donnerstag arbeite. Und da ist so ein Feiertag am Donnerstag schon eine feine Sache ;)

Tag 3 der Blog Challenge handelt heute von Drogen und Alkohol. Ein ernstes Thema wie ich finde!

Ich kann von mir behaupten, dass ich noch nie Drogen genommen habe und das auch (zum jetzigen Stand) in Zukunft nicht gebrauchen kann. Ich verstehe den Sinn dahinter einfach nicht. Klar gibt es bei Drogen gewisse Abstufungen. Und auch ein paar aus meinem Bekanntenkreis kiffen ab und an. Aber da halte ich mich immer raus. Einfach, weil ich es nicht brauche. Schlicht und einfach.

Bei Alkohol habe ich da schon andere Erfahrungen. Das erste Mal „richtig“ getrunken habe ich glaub ich mit 16. Aber das hat sich auch alles im Rahmen gehalten. Klar, als man dann wirklich „legal“ mit 18 Jahren Alkohol trinken konnte, gab es die ein oder andere Party, wo ich auch viel getrunken habe. Es war neu und aufregend. Und vor allem: alle haben es gemacht und jeden dazu ermutigt. Wenn man dann Fahrer war, wurde man nur müde belächelt.

Das hat sich in den letzten Jahren bei mir aber auch geändert. Ich bin mittlerweile 27 und trinke eher selten. Wenn mal ein Familiengeburtstag ist, gibt es schon meistens Sekt bei uns und vielleicht den ein oder anderen Schnaps. Aber auch da halte ich mich zurück. Bei Geburtstagen von Freunden kommt es auf die Leute an. Ich habe mehrere Freundeskreise und wenn ich jetzt so darüber nachdenke, haben alle verschiedene „Meinungen“ zum Alkohol. Bei einem Freundeskreis wird eigentlich immer viel getrunken. Da hält man sich selten mit Bier oder Sekt auf, sondern dann eher harte Getränke. Bei anderen Freunden wird ganz selten mal was getrunken. Und wenn dann meistens… genau, nur Bier und Sekt ;)

Ich muss sagen, dass ich mittlerweile auch gar nicht mehr viel vertrage. Das war früher anders. Da konnte ich schon einen ganzen Abend mit Bier und Schnaps aushalten. Heute brauche ich da nicht mehr viel, um beschwipst zu sein. und das finde ich auch gut so. Vor allem wenn man dann mal abends weggeht (meistens dann auch nur in eine Bar) gibt es einige, die dort dann ein halbes Vermögen lassen, weil sie die ganze Zeit Schnaps trinken. Sowas kann ich immer nicht nachvollziehen. Da bin ich wohl etwas zu geizig ;)

Morgen Abend feiert meine beste Freundin und ihr Mann ihre Geburtstage nach. KLar, da wird es auch Alkohol geben. Aber ich bin diesmal Fahrer und das ist auch gut so. Dann trinke ich lieber was anderes Leckeres :)

Wie sieht es denn bei euch aus? Welche Meinung habt ihr zu Alkohol und Drogen? Hattet ihr vielleicht ein Schlüsselerlebnis, was euch und eure Meinung verändert hat? Ich freue mich, wenn ihr sie mir schreibt :)

Eure nana-fkb <3

Die Sonnenstrahlen genießen

Gemeinsam mit meinem Freund bin ich heute endlich mal wieder Fahrrad gefahren. Ich habe mir vor kurzem ein neues Fahrrad gekauft. In schönen Mädchenfarben ;-)  Und das musste mal wieder ausgeführt werden. Heute war es ja richtig schön. Da haben wir das direkt ausgenutzt. In einem Nachbarort gibt es eine kleine süße Eisdiele mit super leckerem Eis.

Dort sind wir dann heute hingefahren. Der Hinweg war auch ganz in Ordnung. Ich bin schon lang nicht mehr gefahren, aber es hat wieder total viel Spaß gemacht. Sind ungefähr 17 Kilometer gefahren und das Wetter war wirklich super. Nicht zu warm, aber auch nicht zu windig. Perfekt als zum Fahrradfahren ;) Dann haben wir unsere kleine Pause mit einem Eis gemacht. Die Eisdiele ist wirklich immer eine Reise wert. Bei mir gab es diesmal einen Waldfruchtbecher.

Tja und dann kam der Rückweg. Mit 17 Kilometern Gegenwind :-O Es hat dann wirklich nicht mehr viel Spaß gemacht. Zum Wind wurde dann auch noch das Wetter etwas abgeschwächt, sodass es richtig kalt wurde. Nicht so schön. Aber wir haben es dann noch heil ohne Regen nach Hause geschafft. Jetzt bin ich aber erstmal total fertig :D

Und werde nur noch ein bisschen lesen (aktuell: Alle Tage unseres Lebens von Tanya Carpenter) und dann geht’s auch schon bald ins Bett. Morgen muss wieder gearbeitet werden ;)

Habt noch einen schönen Abend!

Eure nana-fkb

wpid-img-20150531-wa0001.jpg